12.08.2014 09:00 Junge Oper Dortmund

Theater in Dortmund: Der kleine Barbier oder Eine haarige Angelegenheit

Der kleine Barbier dortmund

Figaro sprudelt nur so vor Ideen, um seinem unglücklichen Freund Almaviva zu helfen; © Björn Hickmann / stage picture

theater dortmundoper dortmund
Von: GFDK - Theater Dortmund

Es ist doch zum Haare raufen: Da hat sich Almaviva bis in die Haarspitzen in die schöne Rosina verliebt und kann nicht mit ihr sprechen. Denn ihr misstrauischer Vormund Dr. Bartolo erlaubt ihr noch nicht einmal, zum Frisör zu gehen. Eine haarige Angelegenheit also! Da kann nur der gewitzte Barbier Figaro helfen... 

Theater in Dortmund

Und dieser Figaro ist eine der bekanntesten Opernfiguren überhaupt. Er entstammt Gioacchino Rossinis turbulenter Komödie Der Barbier von Sevilla, die zum festen Bestandteil des Opernrepertoires gehört. Nach dem Motto „Große Oper für kleine Leute“ wurde die Rossini’sche Vorlage für diese Kinderoper auf sechzig Minuten gekürzt, die Handlung kindgerecht bearbeitet und die Rezitative durch Dialoge ersetzt. Die temporeiche und witzige Musik Rossinis ist aber im Wesentlichen erhalten geblieben, sie wird von einem Kammerensemble präsentiert.

Figaro sprudelt nur so vor Ideen, um seinem unglücklichen Freund Almaviva zu helfen. Doch so manch einer seiner vermeintlich genialen Einfälle mag nicht so richtig funktionieren, und so muss der Barbier immer mal wieder auf die Hilfe der Kinder zurückgreifen. Auf diese Weise sind die kleinen Zuschauer nicht nur mitten im Geschehen, sondern sie erleben die Musik auch als selbstverständlichen Bestandteil der Geschichte. Ein ideales Stück für Einsteiger also, bei dem sich die Oper als lebendiges und spannendes Musiktheater präsentieren kann.

Freunde der Kunst

am 14.09.2014

dhomayoun@theaterdo.de