15.12.2014 09:00 Familienvorstellung

Theater in Bonn: GISELLE - das wesentliche Werk der Romantik

theater bonn

Uraufgeführt im Jahr 1841 in Paris unter dem Titel Giselle ou Les Wilis zählt das Werk bis heute zu den erfolgreichsten Balletten überhaupt; Fotos: (c) Thilo Beu

ballett theater bonngiselle theater bonngiselle ballett bonn
Von: GFDK - Theater Bonn

GISELLE – das wesentliche Werk der Romantik, aber auch eines der schönsten Ballette der romantischen Zeit. International behält es bis heute seinen Ruf, das Ballett aller Ballette zu sein.

Theater in Bonn

Uraufgeführt im Jahr 1841 in Paris unter dem Titel Giselle ou Les Wilis zählt das Werk bis heute zu den erfolgreichsten Balletten überhaupt, bietet es doch dem Publikum mit seinem zweiten „weisen Akt“ den Inbegriff des romantischen Balletts, mit makelloser Technik, streng geometrischen Formen des Corps de ballet und scheinbar schwerelosen Tänzerinnen.

Das Moldawische Nationalballett gastiert in Bonn zum ersten Mal und wird begleitet vom Orchester der Moldawischen Nationaloper unter der Leitung von Marin Balan. Es steht seit der Gründung des Theaters 1957 für hohe tänzerische Qualität und Stilbewusstsein für das klassische Repertoire. Das Moldawische Nationalballett ist der russischen Ballett-Tradition eng verbunden.

Freunde der Kunst

Hervorragende Solisten und ein herausragender tänzerischer sowie darstellerischer Vortrag haben ihm auf dem internationalen Parkett einen guten Namen geschaffen.

michael.seeboth(at)bonn.de