22.04.2015 08:00 von Reto Finger

Theater in Bochum: Hans im Glück - begibt sich auf die Suche nach seinem persönlichen Glück

theater bochum

Stück für Stück steigt Hans aus der Welt aus und begibt sich auf die Suche nach seinem persönlichen Glück; Foto: Diana Küster

schauspiel bochumhans im glueck bochum
Von: GFDK - Schauspielhaus Bochum

Sieben Jahre hat Hans gearbeitet. Für seine Verdienste erhält er einen Klumpen Gold. Diesen tauscht er mehrfach, bis ihm schließlich nur noch ein Schleifstein bleibt.

Theater in Bochum

In dem bekannten Märchen, das sich auch in den Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm findet, werden der Unterschied zwischen Haben und Sein, die Kunst des Loslassens und die daraus resultierende innere Freiheit verhandelt.

Denn auch wenn sich der materielle Wert bei Hansens Tauschgeschäften zusehends verringert, wird er doch zusehends glücklicher. Reto Finger hat für das Bochumer Ensemble eine moderne Adaption des „Hans im Glück“-Stoffes geschrieben.

Homo Hans kündigt seine Festanstellung und erprobt sich in der Selbständigkeit. Doch das ihn umgebende Höher-Schneller-Weiter-Streben erscheint ihm immer absurder. Stück für Stück steigt Hans aus der Welt aus und begibt sich auf die Suche nach seinem persönlichen Glück.

Freunde der Kunst

choenmanns@remove-this.bochum.de