29.10.2014 08:00 nach William Shakespeare

Theater in Basel: Hamlet - Konfrontation mit der Frage nach Gerechtigkeit

theater basel

In seiner vielschichtigen Tragödie ­«Hamlet» konfrontiert Shakes­peare einen jungen Menschen mit der Erkenntnis; © Simon Hallström

schauspiel baselhamlet theater basel
Von: GFDK - Theater Basel

In der Zeit nach dem Tod seines Vaters wird der Königssohn Hamlet mit der Frage nach Gerechtigkeit konfrontiert.

Theater in Basel

Unvermittelt muss sich der junge Thronfolger Dänemarks mit Gewissensfragen auseinandersetzen. Zunächst hat er nur die Ahnung, dass da etwas faul ist in seinem Vaterland. Doch je länger er seinem Instinkt folgt und die Spur des Zweifels ernst nimmt, umso verzweifelter und unfassbarer erlebt er sich von Unrecht umgeben.

In seiner vielschichtigen Tragödie ­«Hamlet» konfrontiert Shakes­peare einen jungen Menschen mit der Erkenntnis, – um der Verantwortung gerecht zu werden – sich zwischen Machtmissbrauch und Intrigen positionieren zu müssen. Die Tragödie treibt ihn von einer existentiellen Frage zur nächsten: Unerbittlich ist die Wahl zwischen Rache und Vergebung. Die Inszenierung nimmt die Sinnfrage auf. Aber anders als Shakes­peare ermächtigt diese Inszenierung ihre Helden, in den Lauf der Tragödie einzugreifen.

Freunde der Kunst

presse@remove-this.theater-basel.ch