27.10.2013 09:00 von Friedrich Schiller

Theater in Baden-Baden: MARIA STUART - ließ ihren Ehemann Lord Darnley ermorden

maria stuart von friedrich schiller am theater baden baden

Die Zuflucht erweist sich jedoch als Falle; Foto: Jochen Klenk

maria stuart theater baden badenmaria stuart politik erotik theater baden baden
Von: GFDK - Theater Baden-Baden

Maria Stuart, Königin von Schottland, ist auf der Flucht, da sie aus Rache ihren Ehemann Lord Darnley ermorden ließ. Die Zuflucht bei ihrer Cousine Elisabeth I., Königin von England, erweist sich jedoch als Falle. Elisabeth fühlt sich von ihrer Kontrahentin nicht nur als Herrscherin – Maria hat berechtigte Ansprüche auf den englischen Thron – sondern auch als Frau bedroht: Deren legendäre Schönheit treibt mehrere Männer dazu, für sie Partei zu ergreifen oder gar ihr Leben zu riskieren.

Theater in Baden-Baden

Elisabeths Nerven werden dünn. Sie hat Marias Todesurteil bereits verfasst, doch ihre Unterschrift fehlt. Ein persönliches Treffen der beiden Konkurrentinnen soll zu einer Aussöhnung führen. Stattdessen kommt es zu einem erbitterten Streit zwischen den beiden, an dessen Ende die Hinrichtung Maria Stuarts steht.

Freunde der Kunst

Politik, Erotik und Religion sind die Schlachtfelder, auf denen Schiller zwei große Königinnen um Herrschaft und Würde kämpfen lässt. Er stellt die Frage nach dem Verhältnis von Macht und Moral, und er beschreibt den Einfluss von privaten Gefühlen und Interessen auf Politik.

anne.hardt@remove-this.baden-baden.de