10.02.2014 09:00 Paradestück weiblicher Emanzipation

Theater in Aachen: Nora oder ein Puppenheim - gehört zu Henrik Ibsens bekanntesten Werken

theater aachen

Nora ist schön, ihr Mann erfolgreich; (c) Marie-Luise Manthei

henrik ibsen aachennora puppenheim theater aachen
Von: GFDK - Theater Aachen

Nora ist schön, ihr Mann erfolgreich. Sie ist das »Singvögelchen«, er der designierte Bankdirektor. Den drei Kindern geht es gut, und endlich wird man sich dank Torvalds Gehalt etwas leisten können. Was für ein Leben! Aber es gab Zeiten, in denen war das Geld knapp und Torvald sehr krank. Damals nahm Nora ein Darlehen auf, um ihrem Mann einen Kuraufenthalt zu ermöglichen.

Theater in Aachen

Das Geld lieh sie sich bei dessen Kollegen Krogstadt, der jetzt kommt, um Nora zu erpressen: Er weiß, dass sie die Unterschrift ihres im Sterben liegenden Vaters gefälscht hatte. Nun holt sie die Vergangenheit erbarmungslos ein, nur wenige Tage bleiben, um die Sache zu regeln. Torvalds Reaktion ist schockierend für die völlig überforderte Nora. Die schöne Welt der Oberflächlichkeit ihres ganzen gemeinsamen Lebens bricht zusammen, hervor tritt aber umso deutlicher auch die Klarheit, dass sie
eigentlich etwas anderes als die Enge ihrer Ehe sucht. Sie zieht ihre Konsequenzen.

Freunde der Kunst

»Nora oder ein Puppenheim« gehört zu Henrik Ibsens bekanntesten Werken und gilt als Paradestück weiblicher Emanzipation.

ursula.schelhaas@remove-this.mail.aachen.de