29.01.2013 07:00 Inszenierung Jörg Reimer

Theater in Aachen: Iphigenie auf Tauris - Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe bis zum 28.3.2013

Theater  in Aachen: Iphigenie auf Tauris - Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe bis zum 28.3.2013

© Marie-Luise Manthe

Von: GFDK - Theater Aachen - 7 Bilder

Jenseits der Schülerqual in Reclam-Gelb bekommt Goethes Iphigenie-Stoff von 1787 gerade heute, zu Zeiten des »Empört Euch« und des »neuen persönlichen En gagements«, eine frische Sprengkraft: Friedens bewegt, human, vernunftbegabt, emotional intelligent und tief im Innern verdammt rebellisch – so sollen sie doch sein, unsere heutigen Heldinnen und Helden?

Die Göttin Diana hat Iphigenie vor dem Opfertod durch den eigenen Vater bewahrt, doch auf der Insel Tauris will der dortige Herrscher Thoas sie nun zur Frau. Zwar hat sie die Zeit als Priesterin auf der Insel genutzt, um den wilden König zu »zivilisieren«, doch zur Heirat ist sie nicht bereit. Aus Rache beschließt Thoas, alte Bräuche wieder aufzunehmen: Zwei Fremde, die an die Küste gespült wurden, sollen geopfert werden. Als Iphigenie erfährt, wer sie sind, will sie mit ihnen zurück in die Heimat fliehen. Doch das hieße, Thoas zu hintergehen. Die Sehnsucht nach Freiheit steht gegen den Wunsch nach einem offenen Dialog.

Kontakt

Ursula Schelhaas (Pressearbeit Stadttheater und Musikdirektion Theater Aachen)
ursula.schelhaas@remove-this.mail.aachen.de