01.02.2013 07:00 nach dem gleichnamigen Drama von Jules Barbier und Michel Carré

Theater Bielefeld: HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN - Phantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach bis zum 13.2.2013

Theater  Bielefeld: HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN - Phantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach bis zum 13.2.2013

(c) Kai-Uwe Schulte-Bunert

Von: GFDK - Theater Bielefeld - 5 Bilder

Phantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach // Libretto von Jules Barbier nach dem gleichnamigen Drama von Jules Barbier und Michel Carré // In französischer Sprache mit deutschen Übertexten

Ein Künstler in der Schaffenskrise. Geldsorgen. Frauengeschichten. Flucht in den Alkohol. Zum Schluss der Absturz. Hoffmanns Erzählungen versammelt gleich eine ganze Serie von Klischees, die man Ausübenden der »brotlosen Kunst« so gern andichtet. Die Figur der Muse in Jacques Offenbachs letzter Oper kreiert daraus ein unschlagbares Erfolgsrezept,
nach der einfachen Formel: »Liebe ist gut – Leiden ist besser«. Ihr Opfer ist der Schriftsteller Hoffmann, den sie veranlasst, seine fatalen Amouren mit Olympia, Antonia, Giulietta und Stella erneut zu durchleben und aufzuschreiben. Als »Freund Niklaus« schleicht sie sich in seine Erinnerungen und reguliert solange den Gefühlshaushalt des Dichters, bis der nötige Mix aus tragischer Liebe und schaurig-spektakelhaftem Drumherum entstanden ist. Voilà – ein Bestseller. Dass der Schriftsteller dabei vor die Hunde geht, macht die Sache nur lukrativer.

Hoffmanns Erzählungen ist nicht zuletzt wegen seiner betörenden Musiknummern seit der Uraufführung 1891 ein Repertoire-Hit, darunter die Barcarole »Belle nuit, oh nuit d’amour«, die Koloraturarie der Olympia »Les oiseaux dans la charmille«, die Erzählung von Klein-Zack oder die Romanze der Antonia »Elle a fui la tourterelle!«. Dass Offenbach selbst über seinem opus magnum verstarb und damit eine bis heute anhaltende Diskussion um die »wahre« Gestalt dieser Oper auslöste, klingt wie eine weitere von Hoffmanns Erzählungen.

Kontakt

Nadine Brockmann
Theater Bielefeld
Brunnenstraße 3-9
33602 Bielefeld
T 0521 / 51 30 77
Fax 0521 / 51 68 45