13.09.2012 07:30 menschliche Abhängigkeitsverhältnisse

Theater Basel: Katja Kabanowa - Oper in drei Akten von Leoš Janácek - Premiere am 13.9.2012

Quelle: Wikipedia, Foto: Andreas Praefcke

Von: Dr. Michael Bellgardt

Janáčeks «Katja Kabanowa», mit der Armin Petras erstmals als Opernregisseur in
Erscheinung tritt, berichtet von den betonharten Architekturen menschlicher
Abhängigkeitsverhältnisse. Es ist eine musikalische Erzählung, die den verzweifelten
Befreiungsversuch einer einzelnen Frau als verkraftbares Beben im System vorführt.
Als seismographisch kaum messbare, den Fortbestand einer auf Kontrolle und
Unterdrückung basierenden Gesellschaft dennoch gefährdende Sehnsuchtserschütterung.
Premiere am 13. September 2012, 19.30 Uhr, Grosse Bühne

 

Katja Kabanowa
Oper in drei Akten von Leoš Janáček
Dichtung vom Komponisten nach Alexander N. Ostrowskis «Das Gewitter»
Musikalische Leitung: Enrico Delamboye / Gabriel Feltz / Giuliano Betta


Regie: Armin Petras
Musikalische Beratung Regie: Thomas Kürstner, Sebastian Vogel
Bühnenbild: Kathrin Frosch
Kostüme: Patricia Talacko
Choreographie: Maya Lipsker
Chor: Henryk Polus
Dramaturgie: Malte Ubenauf


Mit Rita Ahonen, Solenn’ Lavanant-Linke, Mary Mills, Sunyoung Seo, Dagmar Pecková, Lilia Tripodi, Tomáš Černý, Karl-Heinz Brandt, Ludovit Ludha, Peter Moltzen, Andrew Murphy, Norman Reinhardt, Rolf Romei, Ashley Prewett, dem Chor des Theater Basel, dem Sinfonieorchester Basel und der Statisterie des Theater Basel.

Dr. Michael Bellgardt

Pers. Referent des Direktors
Marketingdirektor und Pressesprecher
Theater Basel
Elisabethenstr. 16
Postfach
CH-4010 Basel
Fon +41 / 61 / 295 14 98
Fax +41 / 61 / 295 14 93
m.bellgardt@theater-basel.ch