08.05.2011 06:00 berührendes Portrait eines Familientreffens

Staatstheater Darmstadt: Nachtgeschichte - Premiere am 21.5.2011

Von: Staatstheater Darmstadt

Ein Ferienhaus an der Ostsee, Ende August. Die Familie Kotte trifft sich, wie jedes Jahr ein Mal, um ... – was eigentlich?! Sich zu sehen oder sich zu streiten? Denn wie bei Familientreffen üblich, kommt es zu Reibereien: Rike, stets darum bemüht, die Familie zu vereinen, treibt mit ihrem versöhnlichen Engagement ihre Schwester Jana in den Wahnsinn. Zwischen Frühstück auf der Terrasse und abendlichem Grillen wird Vergangenes aufgekocht, werden Vorwürfe wieder und wieder durchgekaut.

Als Mutter und Großmutter Marika eintrifft, kommen plötzlich ganz andere Themen zur Sprache: Erinnerungen, die viel weiter zurückreichen, in die Zeit vor der Familiengründung, als Krieg herrschte und Marika selbst noch ein Kind war. Was sie ihren Töchtern nie sagen konnte, stößt nun bei ihren Enkelinnen Lea und Tanja auf Verständni

Nachtgeschichte zeigt, wie sich die Erlebnisse der Kriegszeugen von Generation zu Generation fortschreiben und immer noch unsere Familienbiografien mitbestimmen.

Das berührende Portrait eines Familientreffens beschreibt auch den Widerstreit zwischen dem autonomen Ich, das darum bemüht ist, seinen eigenen Lebensweg zu gehen, und dessen Familie, die diesen Lebensweg doch maßgeblich beeinflusst.

Lutz Hübner ist einer der meistgespielten Gegenwartsdramatiker auf deutschen Bühnen.

Kontakt

Staatstheater Darmstadt
Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
Telefon: 06151/2811-1

info@remove-this.staatstheater-darmstadt.de