03.02.2013 07:00 von Gaetano Donizetti

Staatstheater Darmstadt: "Don Pasquale" - Eine unterhaltsame, heiter beschwingte Inszenierung, bei der Zuhören Spaß macht

Staatstheater Darmstadt: "Don Pasquale" - Eine unterhaltsame, heiter beschwingte Inszenierung, bei der Zuhören Spaß macht

© Barbara Aumüller

Von: GFDK - Staatstheater Darmstadt - 6 Bilder

Don Pasquale, ein geiziger, alternder Junggeselle, will heiraten, nicht zuletzt, um damit die Heiratsabsichten seines Neffen Ernesto zu vereiteln, der die junge Witwe Norina liebt. Da Ernesto eine von Pasquale für ihn vorgesehene reiche Partie ablehnt, wird er von seinem Onkel enterbt und verstoßen. Pasquale seinerseits erwartet mit Ungeduld die Frau, die ihm sein Arzt Malatesta versprochen hat.

Malatesta, Ernestos Freund, will dem Alten indes eine Lehre erteilen und entwickelt mit Norina einen Plan: Sie soll Don Pasquale gegenüber die versprochene Frau spielen und mit ihm eine Scheinehe eingehen, anschließend aber dem Alten das Leben so zur Hölle machen, dass er froh sein wird, sie wieder loszuwerden.

Gaetano Donizetti (1797-1848) war ähnlich seinem Zeitgenossen Gioacchino Rossini ein Vielschreiber und im ernsten wie im heiteren Genre gleichermaßen erfolgreich. Nach rund 70 vorangegangenen Opern schrieb er mit Don Pasquale (1843), seiner letzten komischen Oper, ein spätes Meisterwerk der opera buffa. Donizetti und seine Librettisten griffen auf das altbewährte Komödienmotiv des verliebten, gefoppten und gehörnten Alten zurück, der schließlich gegenüber den jungen Verliebten das Nachsehen hat.

Die aus der Commedia dell’Arte stammenden Figuren sind zwar als die traditionellen Komödientypen erkennbar, werden aber in Donizettis Musikalisierung gleichwohl zu prallem Bühnenleben erweckt. Nicht nur in gefühlvollen Cavatinen, sondern auch in musikalischen Ensembles voll zungenbrecherischem Parlando entfaltet Donizettis Theatermusik dabei ihre staunenswerte Wirkung.

Kontakt

Staatstheater Darmstadt | Karten-Telefon 06151-2811 600 | Kassen-Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr | Internet www.staatstheater-darmstadt.de