22.04.2013 11:18 27 Theateraufführungen und Lesungen

ROT wie die Liebe, das Blut, die Rache, der Wein - die neanderland Biennale startet am 7. Juni

Von: Jörg Schwarz

Am 7. Juni startet die neanderland Biennale 2013 im Kreis Mettmann. Einen Monat lang sehen dann die Besucherinnen und Besucher der neanderland BIENNALE "ROT" – packend interpretiert von deutschen und polnischen Ensembles. ROT wie die Liebe, das Blut, die Rache, der Wein – die Stücke des Festivals tauchen große und kleine Säle, ein leerstehendes Krankenhaus, eine Wasserburg, ein Stellarium, Plätze und Parks in warmes Licht und starke Emotionen.

Da fließt viel Blut, wenn Macbeth seinen Widersacher erdolcht, da saugt Graf Orlok den Lebenssaft aus unbescholtenen Opfern, da droht der Räuber Hotzenplotz: „Rache ist Blutwurst.“ Schon während der letzten Biennalen präsentierte sich das Nachbarland Polen mit eindrucksvollen Stücken. Kaum ein anderes Land hat eine so starke Straßentheaterszene wie die „Republika“.

Theateraufführungen und Lesungen

Umso mehr freuen sich die BIENNALE-Organisatoren, dass Polen 2013 als offizielles Partnerland mit dem neanderland gemeinsame Sache macht. Eine Lesung aus dem satirischen Buch „Gebrauchsanweisung für Polen“ oder Stücke wie „Der Sandkasten“ und „Der Mann, der Gott im Schrank hatte“ von Michał Walczak machen die neanderland BIENNALE 2013 zu einem in vielerlei Hinsicht grenzüberschreitenden Erlebnis.

27 Theateraufführungen und Lesungen, vier Angebote zum Mitmachen für Theatergruppen aus dem Kreis sowie Kooperationsprojekte deutscher und polnischer Künstler – farbiger kann Theater kaum sein.

Wer mehr über die geplanten Aufführungen und Termine wissen will, kann sich schon jetzt im Internet auf www.neanderland-biennale.de ein Bild machen. Ende April wird das Programm auch gedruckt vorliegen.


Jörg Schwarz
PR, Journalismus & Lyrik
Erftstr. 20
40219 Düsseldorf

Schwarz20@aol.com