07.08.2014 08:00 Giuseppe Verdi

Opernfestspiele in der Hersfelder Stiftsruine: Aida - einen Königssohn bringt die Liebe in einen tödlichen Konflikt

Bad Hersfeld oper festspiele

Eine „grand opéra“ altägyptischen Sujets, komponiert im Stil des verstorbenen Meyerbeer, wünschte sich 1870 Ismail Pascha, Vizekönig von Ägyptem; (c) Arbeitskreis für Musik e. V.

aida oper verdibad hersfeld operbad hersfeld opernfestspiele
Von: GFDK - Arbeitskreis für Musik e. V.

Eine „grand opéra“ altägyptischen Sujets, komponiert im Stil des verstorbenen Meyerbeer, wünschte sich 1870 Ismail Pascha, Vizekönig von Ägypten, zur Eröffnung des Suezkanals.

Opernfestspiele in der Hersfelder Stiftsruine

Verdi, dem man die Komposition antrug, zeigte wenig Lust, seine Kunst mit solch publizistischem Spektakel zu verbinden. Hätte er nicht nach mißtrauischem Zögern Feuer gefangen an einem Opernstoff, der ihm mit der Welt der Pyramiden und dem Opfertod der äthiopischen Sklavin Aida ganz das Eigentümliche bot, nach dem er stets auf der Suche war, so hätten ihn auch die 150 000 Francs Honorar nicht gereizt, mit denen ihm der Khedive die Aufführungsrechte für das italienische Opernhaus in Kairo abkaufte.

Der Stoff glich dem zu „Nabucco“ – einen Königssohn bringt die Liebe zur schönen Gefangenen in einen tödlichen Konflikt zwischen Neigung und Feldherrenpflicht. Aber aus der gleichen Konstellation wurde ein ganz anderes, unvergleichliches Werk.

„Aida“, nach der Novelle eines französischen Archäologen von Antonio Ghislanzoni gänzlich nach Verdis Konzept dramatisiert, wurde in der Tat die allen Meyerbeerschen Pomp in den Schatten stellende Festoper, von der Ismail Pascha geträumt hatte.

Freunde der Kunst

Aber vor den vielschichtigen und grandios sich steigernden Aufzügen der Krieger, der Priester, Sklaven und Kriegsgefangenen spielt sich ein leises, zartes Drama der Liebe und des gemeinsamen Todes ab, in dessen ganz neuen, durchsichtig leuchtenden Orchesterklängen Ägypten und Äthiopien nicht mehr „Patria“ sind im Sinne der Risorgimento-Proklamation, sondern Landschaft –Atmosphäre, Aura, flirrende Luft – als das Fluidum einer tragischen Liebe.

info@remove-this.opernfestspiele-badhersfeld.de