19.02.2012 07:29 23 von 33 Vorstellungen sind bereits ausverkauft

Noch wenige Tage bis zum Beginn der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2012 in Dresden

Von: HELLERAU

Noch wenige Tage bis zum Beginn der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2012 in Dresden! Wir freuen uns über die große Resonanz, 23 von 33 Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Bitte beachten Sie folgende Änderung: Antonia Baehrs For Faces wird nicht AN DER LOGE, sondern in der AULA des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden gezeigt. Die AULA befindet sich in der Glacisstraße 30/32, gleich neben dem KLEINEN HAUS des Staatsschauspiels. Für folgende Veranstaltungen sind noch Karten verfügbar:

MAMAZA (Mandafounis, Mazliah und Zarhy) // COVER UP
Eine flauschige Variante des white cube aus weißem Flokati ist der Schauplatz für die Oberflächenreibung in Cover Up. Eine Spielwiese des hoch virtuosen Tänzertrios MAMAZA. Es ist ein Verwirrspiel über Strategien des Verdeckens, das Camouflagetechniken und Mechanismen von Bildproduktionen enthüllt. So entsteht ein choreografischer Austausch von Bildern, der festgefahrene Sehgewohnheiten in Frage stellt.

Termine:
Do 23.02. // 19 Uhr // Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 1
Fr 24.02. // 15.30 Uhr // Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 1
Preise: 15/7 €

CONSTANZA MACRAS / DORKY PARK // BERLIN ELSEWHERE
In Berlin Elsewhere treffen sich Fremde an einem Ort mentaler Unfreiheit – irgendwo zwischen Ausgrenzung, Wahnsinn und konstanter Anstrengung. Sie alle leiden an Zivilisationskrankheiten: an Neurosen, bipolaren Störungen, Warenfetischismus oder sind sexsüchtig. Welcher Wahnsinn wird in unserer Gesellschaft toleriert, bevor man eingesperrt wird? "Man kann nicht immer nur Yoga machen, man muss auch ab und zu den Pförtner grüßen", so eine Figur im Stück. Der Wahnsinn kann beginnen.

Termin:
Fr 24.02. // 16.30 Uhr // HELLERAU - Großer Saal
Preise: 19/10 €

MALOU AIRAUDO / RENEGADE // IRGENDWO
Irgendwo begegnen sich neun Tänzer. Fremdes wird entdeckt. Räume entstehen und werden sofort wieder transformiert. Hindernisse sind schließlich dazu da, um überwunden zu werden. Höhen, um sie gemeinsam zu erklimmen. Dieses Irgendwo ist voller Energie, eine Mischung aus Hip Hop und zeitgenössischem Tanz, der irgendwo beginnt, aber nirgendwo endet.

Termine:
Fr 24.02. // 22.15 Uhr // HELLERAU - Großer Saal
Sa 25.02. // 15.30 Uhr // HELLERAU - Großer Saal
Preise: 15/7 €

ANTJE PFUNDTNER // TIM ACY
„Wer bin ich?“ „Wer weiß es?“ Fragen nach Identität sind für Antje Pfundtner stets ein Akt der Kommunikation. In ihrem Stück TIM ACY stellt sie sich diesen Fragen mit viel Selbstironie. Sie forscht nach den Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation beim Tanz und stellt dabei in den Raum, ob ihr Solo nicht nur bloße Strategie sei, um das Publikum für sich zu gewinnen.

Termine:
Sa 25.02. // 20 Uhr // Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 1
So 26.02. // 17 Uhr // Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 1
Preise: 15/7 €

MEG STUART / DAMAGED GOODS // VIOLET
Meg Stuarts neueste Arbeit Violet ist nicht narrativ, nicht theatral, sondern beschränkt auf Bewegung und Musik. Die Ausnahme-Choreografin Stuart arrangiert ihre Tänzer außergewöhnlich abstrakt als Bewegungsträger und energetische Muster im Raum. Sie übersetzen die Physik in menschliche Bewegung. Energie ist die Treibkraft für Veränderung, Entwicklung, Beschleunigung oder Widerstand. Dabei ist das Zusammenspiel von Bewegung und der Live-Musik von Brendan Dougherty beeindruckend und erreicht eine Intensität, die manchmal kaum auszuhalten ist. Violet ist laut, heftig und intensiv.

Termine:
Sa 25.02. // 21 Uhr // HELLERAU - Großer Saal
So 26.02. // 18.30 Uhr // HELLERAU - Großer Saal
Preise: 19/10 €
Preise: 15/7 €

THE FORSYTHE COMPANY // N.N.N.N.
N.N.N.N. erscheint als Verstand in vier Teilen, vier Männer in einem Zustand konstanter, schweigender Verbindung. Begleitet von Thom Willems Komposition, die unvermittelt murmelnd aufblitzt, gehen die Männer eine intensive, komplexe Gravur ein. Ihre Arme, Köpfe, Körper und Beine werden zu einzigartigen Stimmen, jede für sich und alle kontrapunktisch aufeinander abgestimmt. Sie transkribieren einen Text von der Stimme des Körpers, langsam zunächst, dann immer schneller werdend, wieder und wieder miteinander verschmelzend zu einer verwobenen Einheit verschränkter Arme, gefalteter Gelenke und einem exakten, schnellen Zeitgefühl.

Termin:
So 26.02. // 16 Uhr // HELLERAU - Großer Saal
Preise: 9 €

Semperoper Ballett // Ein William Forsythe Ballettabend Im Rahmenprogramm der TANZPLATTFORM findet die Premiere des Semperoper Balletts Ein William Forsythe Ballettabend statt. Die sogenannten »klassischen« Choreografien von William Forsythe bilden einen bedeutenden Schwerpunkt im Repertoire des Semperoper Balletts. Nun widmet das Ballett diesem wohl innovativsten lebenden Choreografen einen ganzen Abend. Höhepunkt der Hommage wird die Premiere einer Suite speziell für das Semperoper Ballett neukreierter und -arrangierter Pas de deux sein: New Suite setzt sich zusammen aus »Händel«, »Bach«, »Berio«, »Slingerland Pas de deux« und »New Sleep«. Termine: Premiere Sa 25.02. // 20 Uhr // Semperoper Dresden Karten finden Sie auf der Seite der Semperoper Dresden. HELLERAU zeigt am Freitag 20:00-21:45 Uhr und am Samstag 19:00-20:45 Uhr den für einen Oscar nominierten Film Pina von Wim Wenders im Studio West.



Tickets
Hotline: 0351-889 38 84
Mail: ticket(at)hellerau.org
Dresden Ticket:
0351-86 27 390 // Mail(at)dresdenticket.de

HELLERAU – EUROPÄISCHES ZENTRUM DER KÜNSTE DRESDEN
HELLERAU – EUROPEAN CENTRE FOR THE ARTS DRESDEN
Karl-Liebknecht-Strasse 56
D-01109 Dresden
Tel: +49 351 26462 11
Fax: +49 351 26462 23
info@remove-this.hellerau.org

 

Pressekontakt:

Katja Solbrig // Leitung
Tel. 0351 264 62 18
Fax 0351 264 62 23
solbrig@remove-this.hellerau.org

Katja Zehrfeld // Mitarbeiterin PR
Tel. 0351 264 62 14
Fax 0351 264 62 23
zehrfeld@remove-this.hellerau.org

Weiterführende Links:
http://www.hellerau.org/