28.05.2012 07:26 Liederabend

IN DER NACHT IST DER MENSCH NICHT GERN ALLEINE - Die Nacht, nicht allein verbracht, endet immer in einer Frage der Moral

Bild 1 (c) Thomas Bachmann

Bild 2/3 (c) Rainer Lewandowski

Von: Dirk Müller

Aufgrund des großen Zuspruchs wird unser Liederabend IN DER NACHT IST DER MENSCH NICHT GERN ALLEINE an drei Terminen im Juni wiederaufgenommen: Vom 2. bis 4. Juni wird jeweils um 20 Uhr im TREFF eine "Liebes-Geschichte aus Liedern" erzählt - mit Tanz, Chansons und einer gehörigen Portion Augenzwinkern.

Auf der Bühne stehen dabei zwei Gäste: Franziska Ball und Manfred Stecher, die beide ausgedehnte Film- und Musicalerfahrung besitzen und u.a. regelmäßig dem Ensemble der Komödie im Bayerischen Hof angehören. Unterstützt werden sie am Piano durch Thomas Erich Killinger.

„In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“, diese lapidare Feststellung stellt sich in dieser musikalisch erzählten Geschichte über das ewige Thema Liebe als durchaus nicht so lapidar heraus. Das „Musical“ ist arrangiert aus Schlagern und Filmchansons von Evelyn Künneke, Marika Rökk, Heinz Rühmann, Willi Fritsch, Lilian Harvey und vielen Anderen. Erotik und etwas Frivolität runden diesen unterhaltsamen musikalischen Abend für ein Paar ab.


Die Nacht, nicht allein verbracht,endet immer in einer Frage der Moral.
Bei (Ehe-)Mann und (Ehe-)Frau zumal…


Und so kommen beide zunächst in dem Versuch, diese Wunschvorstellung zu realisieren, nur schrittweise voran, kleine Rückschritte eingeschlossen, bis dann,
ja, bis dann am Ende alles doch nur eine Frage des Reißverschlusses ist…?


Bekannte und unbekannte, aber deswegen nicht weniger unterhaltsame Schlager, Lieder und Chansons erzählen diese Geschichte über die Liebe, ohne viele Worte, aber dafür mit Augenzwinkern, Musik und Tanz.

Dieser musikalische Abend geht über einen einfachen Liederabend hinaus, indem er nicht nur Lieder zu einem Thema bündelt, sondern aus diesen Liedern eine überraschende Spielhandlung entwickelt und eine – fast alltägliche? – Liebes-Geschichte erzählt.

Eine Liebes-Geschichte aus Liedern, zusammengestellt von Rainer Lewandowski
Arrangements: Konrad Haas, Thomas Erich Killinger


Musikalische Leitung: Thomas Erich Killinger
Inszenierung: Rainer Lewandowski
Ausstattung: Jens Hübner
Einstudierung des Tangos: Farah-Sina Wendt
Mit: Franziska Ball a.G.; Manfred Stecher a.G.
Am Piano: Thomas Erich Killinger a.G.

Das Bild presse1 ist (c) Thomas Bachmann, presse2 und presse3 sind (c) Rainer Lewandowski.

Dirk Müller

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E.T.A.-Hoffmann-Theater
E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
96047 Bamberg
Tel (0951) 87 30 25
presse.theater@stadt.bamberg.de
www.theater.bamberg.de