08.05.2012 07:59 Termin: 11. + 12. Mai | 20:00 | Studio

Gastspiel Integrative Theatergruppe Thikwa, Berlin - STURZFLUG // Lachforschung nach Texten von Karl Valentin

STURZFLUG (c) Peter Ehrentraut

Von: Dirk Müller

Nachdem im Februar diesen Jahres das Gastspiel der Theatergruppe RambaZamba im Rahmen des OBA Kulturfestivals ein voller Erfolg war, gastiert am 11. und 12. Mai die nächste Integrative Theatergruppe im E.T.A.-Hoffmann-Theater: Die Gruppe Thikwa aus Berlin präsentiert im Studio STURFLUG - Lachforschung nach Texten von Karl Valentin.

Texte des genialen Querdenkers aus seinem - weithin unbekannten - Kurzfilm "Die Erbschaft" dienen als Ausgangspunkt für eine Untersuchung über das Wesen der Komik. Slapstick und Clownerie mischen sich mit tänzerischen Elementen und fantastischen Live-Sounds zu einem ebenso grotesken wie poetischen Panoptikum.

Mit unbändigem Witz zeigt die collagenhafte Inszenierung viel vom Überleben unter widrigen Umständen. Lachen bis die Welt panikartig zerplatzt - wie ein alter Leberkäs.

Gastspiel Integrative Theatergruppe Thikwa, Berlin
STURZFLUG
// Lachforschung nach Texten von Karl Valentin
Konzept und Regie: Gerd Hartmann
Live-Musik: Manfred Effinger | Dramaturgie: Nicole Hummel
Mit: Nico Altmann, Sabrina Braemer, Karol Golebiowski, Torsten Holzapfel,
Deniz Kurtulan, Hans Morgeneyer, Makiko Tominaga, Patricia Schulz
E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg | Presse Mai 2012
Dass Karl Valentin ein harmlos-skurriler bayrischer Komiker war, ist ein Gerücht.
Er zerklaubt die Wörter und treibt die Logik in eine Spirale, aus der ein
ziemlich existentieller Aberwitz herausschießt. So traurig, dass man vor Lachen
Bauchschmerzen bekommt.
Texte des genialen Querdenkers dienen als Ausgangspunkt für eine Untersuchung
über das Wesen der Komik. Slapstick und Clownerie mischen sich mit
tänzerischen Elementen zu einem ebenso grotesken wie poetischen Panoptikum.
Lachen bis die Welt panikartig zerplatzt – wie ein alter Leberkäs.
Alle Thikwa-Inszenierungen werden von Schauspielern mit und ohne Behinderung
gemeinsam erarbeitet und auf die Bühne gebracht. Thikwa hat sich mit
vielen Inszenierungen seit 1990 einen anerkannten Platz im In- und Ausland
in der "Off-Theater-Szene" erarbeitet.
Humor-Recherche
... natürlich bleibt die Komik erhalten. ... Torsten Holzapfel und ... Makiko Tominaga
... geben Valentins Über-die-Sprache-Stolpern eine völlig neue Farbe und
Interpretation. Und so bedauert man es fast, dass sich "am Ende plötzlich der
Schluss einstellt." (Friedhelm Teicke, zitty)
Wenn die Bühne träumt
"Das Schwere wird leicht und das Leichte wird schwer. Verzauberung der Welt.
... Es ist unglaublich, welche Phantasien die Darsteller im Kopf des Betrachters
auslösen." (Boris Kehrmann, Spielplan Theatergemeinde Berlin)

Termin: 11. + 12. Mai | 20:00 | Studio
Karten: 16 € (ermäßigt: 8 €) | Vorverkauf über bvd Kartenservice, Tel (0951) 9808220

Dirk Müller

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E.T.A.-Hoffmann-Theater
E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
96047 Bamberg
Tel (0951) 87 30 25
presse.theater@stadt.bamberg.de
www.theater.bamberg.de