19.10.2012 09:02 von Simon Stephens

E.T.A.-Hoffmann-Theater: Harper Regan bis zum 4.11.2012

Bild: E.T.A.-Hoffmann-Theater

Von: GFDK - E.T.A.-Hoffmann-Theater

Harper Regan ist 41, verheiratet, Mutter einer fast erwachsenen Tochter. Sie hat einen leidlich gut bezahlten Job, mit dem sie die Familie über Wasser hält. Als sie erfährt, dass ihr Vater im Sterben liegt, will sie ihn ein letztes Mal sehen, doch ihr Chef gibt ihr nicht frei. Harper fährt trotzdem von London nach Nordengland; nicht einmal Mann und Kind sagt sie Bescheid.

Ihre Mission, ihrem sterbenden Vater nur einmal zu sagen, dass sie ihn liebt, entwickelt sich zu einem Roadtrip, der in verschiedenen Begegnungen ihrem Verhältnis zu Moral und Sex nachspürt und der droht, Harper den Boden unter den Füßen zu entreißen.

Als sie schließlich ihre Mutter besucht – zum ersten Mal nach zwei Jahren – stellt sich die Frage, ob dies der letzte Schritt auf ihrem Abstieg in die Hölle oder doch das erste Licht am Ende eines langen Tunnels ist.

Wenn Harper von ihrer Reise nach London zurückkehrt, ist alles so wie früher, aber nichts so, wie es einmal war.

Dieses Stück ist ein Studioproduktion, die im Großen Haus aufgeführt wird, weshalb alle Vorstellungen um 20 Uhr beginnen.

Kontakt

Dirk Müller

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E.T.A.-Hoffmann-Theater
E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
96047 Bamberg
Tel (0951) 87 30 25
presse.theater@stadt.bamberg.de
www.theater.bamberg.de