10.08.2012 07:42 und Vorverkaufsbeginn Foreign Affairs

Eine Momentaufnahme der Welt - Die Berliner Festspiele haben ein neues Festival für Theater und performative Künste

Foreign Affairs © Sebastián Arpesella

Von: Berliner Festspiele

Die Berliner Festspiele haben ein neues Festival für Theater und performative Künste. Foreign Affairs führt unterschiedliche Perspektiven und verschiedenste Genres zusammen  Theater, Tanz, Musik, Bildende Kunst, Architektur, Film und Performance:

Eine Momentaufnahme unserer Gegenwart, im Blick von 19 Künstlern aus Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika. Sie sind Berichterstatter, Zeitzeugen, ihre Fragen an die Welt sind es, die die Töne des Festivals vorgeben. 108 Berliner, 13 Argentinier und fünf Generationen eröffnen Foreign Affairs, wenn der Theatermacher Federico León mit Las Multitudes seine Menschheits-Utopie auf die Bühne der Berliner Festspiele holt.


Hauptspielort des Festivals sind neben dem Haus der Berliner Festspiele die Sophiensaele, wo sich die isländische Naturgewalt Erna Ómarsdóttir in einer Mischung aus Rockkonzert und Horrorfilm, Orgie und Totentanz den Monstern ihrer Welt stellt. Im Ballhaus Ost präsentieren Markus Öhrn, Institutet und Nya Rampen ihr Drama um Helfende, Geholfene und die weiße Kernfamilie.

Gespielt wird zudem im Kleinen Wasserspeicher, wo der Südafrikaner Brett Bailey das Publikum mit der kolonialen Vergangenheit und Gegenwart Europas konfrontiert. An der Schwelle zwischen Innen und Außen wird der Pianist Marino Formenti drei Wochen lang öffentlich leben und Klavier spielen  in einem von dem japanischen Künstler Kyohei Sakaguchi aus Bauabfällen errichteten mobilen Haus vor dem Haus der Berliner Festspiele.


Und wenn Sie wollen, können Sie fremdgehen und mit einem unbekannten Partner vier Theaterabende erleben (Anmeldung unter foreignaffairs@berlinerfestspiele.de). Es wird ein anregender, aufregender Herbst!

Der Vorverkauf beginnt heute. Das ausführliche Programm finden Sie ab sofort online.

Foreign Affairs
28. September ? 26. Oktober 2012
Termin und Online-Tickets

Foto: © Sebastián Arpesella

http://www.arpesella.com/