05.08.2014 09:00 eheliche Zimmerschlacht

Burgfestspiele Mayen: Wer hat Angst vor Virginia Woolf - Schauspiel von Edward Albee

Burgfestspiele Mayen theater

Durch die Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton wurde die eheliche Zimmerschlacht weltberühmt; (c) Peter Seydel

Burgfestspiele Mayen schauspielBurgfestspiele Mayen Wer hat Angst vor Virginia Woolf
Von: GFDK - Burgfestspiele Mayen

Das Akademikerpaar George und Martha kommt angetrunken von einer Universitätsfeier nach Hause. Doch der Abend ist noch längst nicht zu Ende: Martha hat Nick, einen aufstrebenden jungen Biologieprofessor, und dessen Frau zu einem Schlummertrunk unter Kollegen eingeladen.

Denn auch wenn George ein mehr oder weniger erfolgloser Geschichtsprofessor  ist, so ist Martha doch immerhin die Tochter des Universitätspräsidenten – und „Adel verpflichtet“.

Burgfetsspiele Mayen

Vielleicht wird Nick ja die große UniversitätsKarriere machen, die George bisher versagt blieb? Martha und George ziehen ihre Gäste mitten hinein in einen ebenso geistreichen wie brutalen Schlagabtausch voller Zynismus und Erniedrigungen.

Ungewollt werden Nick und seine Frau Zeugen eines seit Jahren andauernden Ehekrieges zwischen den Gastgebern, der extrem klug und häufig mit Witz und Ironie geführt wird. Das junge Paar wird zunehmend mit in den Konflikt hineingezogen und muss Stellung beziehen – dabei bröckelt langsam auch die Fassade ihrer eigenen Liebesbeziehung.

Nach einem langen, anstrengenden, alkoholreichen und durchaus unterhaltsamen Abend ist fast jede Illusion zerstört – was bleibt, ist die Chance und Hoffnung auf einen Neuanfang!

Freunde der Kunst

Durch die Verfilmung mit Elizabeth Taylor und Richard Burton wurde die eheliche Zimmerschlacht weltberühmt. Das virtuos gezeichnete Beziehungsdrama ist ein Sinnbild für unerfüllte Träume, Lebenslügen und verlorene Illusionen – kurz: großes Theater mit starken Schauspielern und ein beeindruckendes, nachklingendes Erlebnis für die Zuschauer!

info@mayen.de