17.09.2012 07:45 Ab 27. Oktober wieder im Essener Grillo-Theater

Ausgezeichnetes Königinnendrama - Jelineks „Ulrike Maria Stuart“ - Revolution und Gewalt, Männer und Mode, Widerstand und Freiheit

Silvia Weiskopf, Sven Seeburg, Ingrid Domann, Christian Kerepeszki, Bettina Schmidt, Stefan Diekmann Fotograf: Matthias Stutte

Von: Martin Siebold

Essen. - Als die Schauspieler und das Regieteam erfuhren, dass Hermann Schmidt-Rahmers Inszenierung von Elfriede Jelineks „Ulrike Maria Stuart“ im Juni beim NRW-Theatertreffen in Oberhausen mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet wurde, konnten sie hochzufrieden in die Sommerpause gehen. Die Jury hatte das Königinnendrama zur besten Inszenierung gekürt und Bettina Schmidt räumte den Preis als beste Darstellerin ab.

Im Mittelpunk von Jelineks Stück, das am Samstag, dem 27. Oktober ab 19:30 Uhr in der neuen Spielzeit erstmals wieder im Grillo-Theater aufgeführt wird, stehen zwei streitende Königinnen, gespielt von Bettina Schmidt und Silvia Weiskopf. In ihren Auseinander­setzungen geht es um Revolution und Gewalt, Männer und Mode, Widerstand und Freiheit. Resigniert und einsichtig zeigt sich die eine, trotzig und stur die andere.

Es sind Friedrich Schillers Maria Stuart und Elisabeth I., die hier als Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin neu aufeinander treffen. Nur noch im Widerspruch vereint, stolpern die beiden durch die Zeiten und liefern sich einen virtuosen verbalen Schlagabtausch über die (Un-)Möglichkeit, die Welt zu verändern, über bewaffneten Kampf, Idealismus und Ideologie.

Mit Eloquenz und Sprachwitz veranschaulicht die Literaturnobelpreisträgerin Jelinek mehr die Unmöglichkeit des Aufbegehrens, als dass sie die Geschichte der RAF und des Deutschen Herbstes nacherzählt.

Weitere Darsteller sind: Stefan Diekmann, Ingrid Domann, Christian Kerepeszki und Sven Seeburg.

Eintritt: € 11,00 – 26,00 Kartenvorverkauf:

TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@remove-this.theater-essen.de

Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP)

Opernplatz 10
45128 Essen
 
T 02 01 81 22-236
F 02 01 81 22-118
 
martin.siebold@tup-online.de

www.theater-essen.de