07.02.2012 07:02 Teilnehmer stehen fest

16. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart vom 15. bis 18. März 2012 - eine Hommage an Tanja Liedtke

Plotnikova, Foto: Lars Menzel/ VHS

Von: Katrin Molnar

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des 16. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festivals 2012 stehen fest. Das Kuratorium hat aus den 316 eingegangenen Bewerbungen die 18 Künstler und Künstlerinnen ausgewählt, die ihre Solotanz-Produktionen im März nächsten Jahres der Fachjury präsentieren dürfen. Fast alle der ausgewählten Stücke sind Premieren, die zum Teil eigens für das Festival kreiert wurden. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen kommen aus allen
fünf Kontinenten, erstmals nimmt ein Tänzer aus dem Tschad am Festival teil.

 

Die Teilnehmer/innen:

Donnerstag, 15.03., 20 Uhr:

• „Off-elia“ Premiere
Choreografie und Tanz: Raffaella Crapio (Italien)
• „Gallant“ Premiere
Choreografie und Tanz: Kai Braithwaite (USA)
• „Blackout“ Premiere
Choreografie und Tanz: Renáta Vörös (Ungarn)
• „Föreställningen“ Premiere
Choreografie und Tanz: Per Sundberg (Schweden)
• „Glorious Days“ Premiere
Choreografie und Tanz: Dane Hurst (Südafrika)
• „ME-ror“ Premiere
Choreografie: Michael Miler (Israel)
Tanz: Noa Algazi (Israel)

Freitag, 16.03., 20 Uhr

• „25 de setembre: cafè amb la mort a les 11“ Premiere
Choreografie und Tanz: Jordi Soler (Spanien)
• „Whiskers“ Premiere
Choreografie und Tanz: Eleesha Drennan (Kanada & U.K.)
• „The Guff“ Premiere
Choreografie und Tanz: Bradley Shelver (Südafrika)
• „Fire and Forget“
Choreografie und Tanz: Verena Wilhelm (Deutschland)
• „Emotions, job, emotions, once a day“ Premiere
Choreografie und Tanz: Eran Gisin (Israel)
• „BodySong“ Premiere
Choreografie: Emma Sandall (Australien)
Tanz: Cass Mortimer Eipper (Australien)

Samstag, 17.03., 20 Uhr

• „Leda“
Choreografie und Tanz: Rodrigue Ousmane (Tschad)
• „Nuclear Romances“ Premiere
Choreografie: Paolo Stefano Mangiola (Italien)
Tanz: Fukiko Takase (USA/Japan)
• „Undertow“ Premiere
Choreografie: Rashaun Mitchell (USA)
Tanz: Stacy Martorana (USA)
• „Summa sumarum“ Premiere
Choreografie: Petra Stransky (Deutschland)
Tanz: Arsenij Lifschiz (Deutschland)
• „Stepping over stones“ Premiere
Choreografie und Tanz: Hugo Marmelada (Portugal)
• „Marie Farrar“ Premiere
Choreografie: Júlio Mota (Brasilien)
Tanz: Karin Chavez (Brasilien)

Die Jury:

Christine Brunel, Choreografin und Tänzerin (Deutschland)
Cristina Castro, Choreografin (Brasilien)
Shane Carroll, Tänzerin und Tanzpädagogin (Australien)
Marco Goecke, Choreograf (Deutschland)
Samuel Wuersten, Künstlerischer Leiter des „Holland Dance Festival“ (Niederlande)

Die Preise:

Choreografie:
1. Preis EUR 3.500,- gestiftet vom
2. Preis EUR 2.500,- Ministerium für Wissenschaft, Forschung und
3. Preis EUR 1.500,- Kunst Baden-Württemberg


Tanz:
1. Preis EUR 3.500,- gestiftet von der Stadt Stuttgart
2. Preis EUR 2.500,- gestiftet von Dr. Hauschka Kosmetik
3. Preis EUR 1.500,- gestiftet von der Stadt Stuttgart
Publikumspreis: EUR 555,-


Das Kuratorium:
Marcelo Santos (Künstlerischer Leiter)
Gudrun Hähnel (Festivalleitung)
Petra Mostbacher-Dix (Kulturjournalistin)
Birgit Brinkmann (Kulturmanagement)


Das Festival im Überblick:
Donnerstag, 15. – Samstag, 17.03., 20 Uhr: Wettbewerbsbeiträge
Am Samstag wird im Anschluss an die Wettbewerbsbeiträge die Nominierung der Finalisten bekannt gegeben. Während der Juryentscheidung tanzt Anna Réti, Preisträgerin von 2006 (1. Preis Tanz, 2. Preis Choreografie und Publikumspreis) ihr Solostück „Inside Out“.


Sonntag, 18.03.,18 Uhr: Finale mit Preisverleihung
Alle Veranstaltungen im Robert-Bosch-Saal
Eintritt Don – Sam EUR 16,- / 12,-
Son EUR 18,- / 14,-
Festivalleitung: Gudrun Hähnel
Künstlerischer Leiter: Marcelo Santos
Moderation: Aylin Bergemann


Vom 17.02. – 20.03.2012 wird im 1. OG, Foyer Robert-Bosch-Saal, die Foto-Ausstellung „Die Tänzerin und Choreografin Tanja Liedtke“ zu sehen sein.

 

vhs stuttgart :: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit :: TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Katrin Molnar :: katrin.molnar@vhs-stuttgart.de :: 0049/(0)711/1873-826