24.08.2011 07:02 mit hoffnung auf ein besseres leben

Saarländisches Staatstheater: Madama Butterfly - packende Oper von Puccini am 10.9.2011

Von: Saarländisches Staatstheater

Nagasaki, Japan. Ein amerikanischer Lieutenant lässt sich ein Haus und eine Braut für 999 Jahre vermitteln. Für den Amerikaner ist das nichts weiter als ein exotisches Abenteuer, für Cio-Cio-San jedoch, »Madama Butterfly«, die Aussicht auf ein besseres Leben. Das Glück des ungleichen Paares währt nicht lange: Lieutenant Pinkerton reist ab, und Cio-Cio-San wartet mit dem gemeinsamen Kind jahrelang vergeblich auf dessen versprochene Rückkehr. Eines Tages kehrt er tatsächlich zurück, jedoch mit einer amerikanischen Ehefrau.

Giacomo Puccini landete mit »Madama Butterfly« 1904 einen Welterfolg, mit dem er nahtlos an das immense Aufsehen von »La Bohème« und »Tosca« anknüpfen konnte. Und wieder gelang Puccini eine ebenso exquisite wie packende musikalische Schilderung von Ort und Charakter seiner Handlung, hier effektvoll zugespitzt auf den Zusammenprall von exotischen Motiven einer fremden Welt mit der jugendlichen Sorglosigkeit des Amerikaners – inklusive der amerikanischen Nationalhymne.

Kontakt

Saarländisches Staatstheater
Schillerplatz 1
66111 Saarbrücken

drama(at)theater-saarbruecken.de