11.11.2014 08:15 unverwechselbare Stimme

Nun ist Nino de Angelo mit seiner CD "Meisterwerke – Lieder meines Lebens" musikalisch wieder oben angekommen

Nino de Angelo praesentiert neues Album

Dreißig Jahre nach seinem ersten ganz großen Hit, knapp 50 Jahre alt, legt Nino de Angelo sein neuestes Album vor. © Felix Rachor

Neue CD Meisterwerke – Lieder meines Lebens

Album "Meisterwerke – Lieder meines Lebens" © Sony Music

Von: GFDK - Antonia Kubas

Mit der Ballade "Jenseits von Eden" hatte der damals 20-Jährige seinen ersten großen Nummer 1-Hit in allen deutschsprachigen Ländern. Es folgten Millionen Tonträger, Millionen Fans und alles, was zum Starruhm dazugehört: schnelle Autos, schöne Frauen, Schampus bis zum Abwinken.

Aber: Nino de Angelo war im Laufe seines Lebens auch öfter ganz unten – er kämpfte mit Drogen, Alkohol, Schicksalsschlägen und Exzessen. Doch er hat sich mit dem, was ihm Gott oder das Schicksal oder seine DNA mitgegeben hat, immer wieder hochgerappelt: mit seiner unverwechselbaren Stimme.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Dreißig Jahre nach seinem ersten ganz großen Hit, knapp 50 Jahre alt, legt Nino de Angelo sein neuestes Album vor: "Meisterwerke – Lieder meines Lebens" , 12 große Songs aus 50 Jahren deutscher Musikgeschichte.

Auf dem neuen Album befindet sich eine bemerkenswerte Sammlung von Songs aus 5 Dekaden, von dem Udo Jürgens Klassiker „Merci Cherie“ (1966) über den NDW-Hit „Der goldene Reiter“ von Joachim Witt (1981) und der Ballade „Du trägst keine Liebe in Dir“ von Echt (1999) bis hin zu modernen Popklassikern wie „Symphonie“ von Silbermond (2004) und großen Songs jüngerer Songwriter wie der Titel „Wie soll ein Mensch das ertragen“ von Philipp Poisel.

Ein erstes Beispiel für die einzigartigen Interpretationen von Nino de Angelo ist seine Version des Rosenstolz Hits „Wir sind am Leben“.


Antonia Kubas
Marchlewskistraße 91
10243 Berlin
antonia.kubas@mcs-berlin.com