12.02.2013 08:48 Es regnete Auszeichnungen

Musiknews: GRAMMY AWARDS 2013 - Gotye, Mumford & Sons, Jay-Z und Kanye West ausgezeichnet - Frank Ocean, Rihanna, Drake, Paul McCartney ebenfalls unter den Gewinnern

Musiknews: GRAMMY AWARDS 2013 - Gotye, Mumford & Sons, Jay-Z und Kanye West ausgezeichnet - Frank Ocean, Rihanna, Drake, Paul McCartney ebenfalls unter den Gewinnern

Grammy Awards 2013 Quelle: Universal Music

Von: GFDK - Universal Music

Berlin./Los Angeles. 11.02.2013. Am vergangenen Sonntagabend wurden in Los Angeles die 55. Grammy Awards verliehen. Zu den Gewinnern des Abends gehörte GOTYE, der drei Grammys abräumte. Mumford & Sons erhielten den Hauptpreis für das Album des Jahres. Frank Ocean, Taylor Swift, Jay-Z und Kanye West sowie Drake wurden mit einem der wichtigsten Musikpreise der Welt ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr feierte der Australier GOTYE mit dem Song "Somebody That I Used To Know" einen internationalen Nummer-Eins-Hit und wurde jetzt mit insgesamt drei Grammys, darunter in der Kategorie "Record Of the Year" und für "Making Mirrors" als "Alternative Album of the Year" ausgezeichnet wurde. Zwei Grammys, darunter den Hauptpreis in der Kategorie "Album of the Year", erhielten Mumford & Sons für ihr Album "Babel".

Drei Grammy Awards wurden an Jay-Z und Kanye West verliehen, die für zwei Tracks aus ihrem gemeinsamen Album "Watch The Throne" die Auszeichnung erhielten. Jeweils einen Grammy gewann Frank Ocean, der für sein Debüt "Channel Orange" den Preis erhielt sowie Rihanna ("We Found Love" feat. Calvin Harris), Taylor Swift ("Safe & Sound"), Björk ("Biophilia") , Juanes ("MTV Unplugged"), Paul McCartney ("Kisses On The Bottom") und Skrillex für seinen Remix von Neros "Promises".

Im Bereich Universal Music Classics & Jazz machten Renée Fleming für ihr Album "Poèmes" und Kim Kashkashian für "Kurtág and Ligeti: Music for Viola" das Rennen um einen der wichtigsten Musikpreise der Welt. Die Video/DVD-Produktion "Wagner: Der Ring der Nibelungen", live aufgenommen mit The Metropolitan Opera Orchestra, wurde als "Best Opera Recording" mit dem Grammy ausgezeichnet. Der legendäre Chick Corea erhielt für die Tracks "Mozart Goes Dancing" und "Hot House" vom Album "Hot House" zwei Grammy Awards, Esperanza Spalding wurde für ihr Album "Radio Music Society" geehrt und Robert Glasper Experiment wurde für "Black Radio" in der Kategorie "Best R&B Album" ausgezeichnet.

Zu den Live-Highlights des Abends gehörten Auftritte von Rihanna (die auch mit Bruno Mars, Sting und Ziggy Marley performte), Frank Ocean und vielen anderen.

Wir gratulieren den Gewinnern der 55. GRAMMY AWARDS! Eine vollständige Liste gibt es auf der offiziellen Website www.grammy.org.

 

 

 

Universal Music GmbH
Stralauer Allee 1
10245 Berlin
Deutschland
presse@universal-music.de

Weiterführende Links:
www.grammy.org