12.05.2014 08:30 landestypischer Perkussionsound aus Haiti

Musik: Tune-Yards überrascht auf neuem Album "Nikki Nack" mit karibischen Klängen

Tunes-Yards veroeffentlichen ihr drittes Album Nikk Nack

Für das Album "Nikki Nack" lässt sich Merrill Garbus von haitianischem Tanz und Schlagzeug inspirieren. © 4AD / Beggars Group / Indigo

Von: GFDK - Indigo

Seit 2009 kann die aus Oakland stammende Merrill Garbus als tUnE-yArDs auf eine stetig wachsende Fangemeinde verweisen.

Ihr erstes Album "BiRd BrAiNs" sorgte bereits für durchweg positive Kritiken, verzückt aber dank Do-it-yourself-Technik und eigentümlichen Ukulele-Spiels vor allem die Lo-Fi-Fans. Live erarbeitete sich Garbus den Ruf einer großartigen Performerin, bevor ihr mit dem unter professionellen Bedingungen aufgenommenem zweiten Album "W h o k i l l" der Durchbruch in der alternativen Szene gelang.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich

Garbus und Bassist Nate Kenner treten vor immer größerem Publikum auf, sammeln weltweit Auszeichnungen von Kritikern und kollaborieren mit Künstlern wie Yoko Ono und ?uestlove. Für das Album "Nikki Nack" lässt sich Merrill Garbus von haitianischem Tanz und Schlagzeug inspirieren. Seit einem Arbeitsurlaub auf Haiti ist sie großer Fan der karibischen Rhythmen und landestypischer Perkussionsinstrumente, die tonangebend für ihr drittes Album sind. Neue Töne also im musikalischen tUnE-yArDs-Kosmos, in dem Stillstand undenkbar ist.

 

 

Indigo Musikproduktion + Vertrieb GmbH
Schlachthofstr. 36 a
D-21079 Hamburg
mail@indigo.de