10.11.2013 08:30 Neue Songs des Electropop-Duos

Musik: "This Is..." das Debütalbum der schwedischen Pop- Ikonen ICONA POP! Ab 15.11. in Deutschland erhältlich

Icona Pop veroeffentlichen ihr Debuetalbum

"I Love It" (feat.Charli XCX) wurde durch eine Coca-Cola-Werbekampagne wie ein Wurfpfeil in das kollektive Unterbewusstsein geschossen und ist der Chartstürmer, der Icona Popwahrhaftig auf den Radar von Millionen befördert hat. Bild 1-3: Icona Pop © Frederik Etoall

Icona Pop sind zwei Pop-Goeren

Icona Pop starten mit neuer Single durch

Icona Pop sind dynamisch

Bild 4: Album "This is..." © Warner Music

Von: GFDK - Warner Music - 4 Bilder

Icona Pop wurde so gegründet, wie man es sich vorstellt, wenn zwei smarte, draufgängerische schwedische Mädels aufeinandertreffen: unter der Mitternachtssonne verbündeten sie sich über gebrochenen Herzen und Breakbeats. 'Ich war verlassen worden und ein gemeinsamer Freund überredete mich, zu einer Party zu gehen. Caroline war die Gastgeberin,' erinnert sich Aino Jawo an das Zusammentreffen mit ihrer zukünftigen besten Freundin und Bandkollegin Caroline Hjelt. Heute beschreiben sie dieses Erlebnis (und den nächtlichen Stockholmer Dance-A-Thon) als so etwas wie 'Liebe auf den ersten Blick'.
 
Funken flogen. Schluss mit Beziehungsängsten und her mit weiblicher Freundschaft: ein kreative Verschmelzung fand statt, und in derselben Nacht begannen die beiden davon zu träumen, die 'beste Band aller Zeiten' zu werden. Doch im Gegensatz zu den meisten alkoholgetränkten Ambitionen begann dieser Traum sich schon am nächsten Tag zu entfalten, als die Mädchen damit begannen, gemeinsam ihren ersten Song zu schreiben. Bewaffnet mit ihren Laptops, dem Studio von Aino's Bruder und Appetit auf experimentelle Beats wussten sie sofort, dass sie auf einem guten Weg waren. 'Die Chemie war schon vom ersten Song an da,' sagt Caroline. 'Genauso sollte es sich anfühlen. Mit Aino hatte ich meine andere Hälfte gefunden.' Und so würden nun viele Icona Pop's Musik beschreiben – eine wundervolle Sache, die so ganz plötzlich als Notwendigkeit dastand, dass es schwer zu glauben ist, dass sie vorher nicht da war.
 
Der Weg der Mädchen von eifrigen Stockholmer Jugendlichen, die erste Skizzen für ihren hyperkinetischen Electro-Pop kreierten, bis zur Performance vor 20.000 Menschen im Madison Square Garden zieht sich gerade mal über drei Jahre – ein beeindruckender Eifer, der andere Musikschaffende auf Trab halten sollte. Jawo und Hjelt arbeiteten unermüdlich, sie kooperierten mit hochkarätigen Produzenten, um einen einzigartigen dramatischen Sound zu erschaffen – hell und dunkel zugleich, mit gesungenen Refrains und live gespielten, aber mechanisierten Drums sowie ihren charakteristisch 'bittersüßen' Texten. Mit anderen Worten: sehr skandinavisch. 'Es muss immer ein Gleichgewicht aus Glücksgefühlen und Düsternis da sein,' sagt Caroline. 'Sonst lässt du dich nur treiben.' 

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht 

In ihrem Durchbruch-Hit,'Manners' kommt diese Dualität elegant zum Vorschein, mit dämmerigen Synths, welche die sparsamen Reverb-gebadeten Bass-Drums und den scheltenden Chor' Manners! You better reconsider. You will never do better' punktieren, bevor alles in einem himmlischen Meer von 'Ba ba bas' versinkt. Sehr bald wurde ihre EP 'Nights Like This' vom Rolling Stone, Pitchfork und anderen wichtigen geschmacksprägenden Publikationen als eines der vielversprechendsten Debuts in 2011gehandelt, während - noch eindrucksvoller - Club Kids in Berlin, New York und London sofort ein besonderes Augenmerk auf Icona Pop hatten, was dazu führte, dass sie rasch zu DEM neuen Electro-Pop-Act wurden, den man live gesehen haben musste. Aber das war erst der Anfang – drei kleine Wörter katapultierten sie hoch in die Umlaufbahn: I LOVE IT.
 
"I Love It" (feat.Charli XCX) wurde durch eine Coca-Cola-Werbekampagne wie ein Wurfpfeil in das kollektive Unterbewusstsein geschossen und ist der Chartstürmer, der Icona Popwahrhaftig auf den Radar von Millionen befördert hat. 'I crashed my car into the bridge, I don't care! I love it!' erklärt der Refrain stolz und lässt Nihilismus als verdammten Spaß erscheinen. Der aus den Federn von Label-Kollegin Charli XCX stammende Track wurde in Deutschland Platinausgezeichnet und ist mit bis dato mehr als 400.000 verkauften Einheiten zur Feier-Hymne einer ganzen Generation avanciert. Und das nicht nur in Deutschland:„I Love It“ (feat. Charli XCX) ist ein Welthit, der in UK auf Platz 1 chartete und mit 2 Millionen verkauften Einheiten Doppelplatin in den USA erzielte. Sogar Robin Thicke überzeugte der Song so sehr, dass er seine eigene Soul-Version des Songs bei BBC Radio 1's Live Lounge vorstellte: http://www.bbc.co.uk/programmes/p01cgqnt
 
Weitere Qualitätsprädikate, die für das schwedische Elektropop-Duo sprechen sind ihre gefeierten Shows. Dazu zählen unter anderem ihr Auftritte als Opening-Act für Marina & The Diamonds, bei den diesjährigen Billboard Music Awards, auf der bitclap!-Label-Tour durch deutsche Clubs und nicht zuletzt auf der renommierten Michalsky Stylenite während der Berliner Fashion Week. "I Love It"(feat. Charli XCX) hat buchstäblich alle Arenen der Pop-Kultur dominiert. Es ist schlicht eine Dampfwalze, ein zukünftiger Klassiker, so dass das Debüt der Band in voller Länge als eines der am meisten erwarteten Alben des Jahres 2013angesehen wird. Hierzulande erscheint der Longplayer mit dem Titel “THISIS…ICONA POP” am 08. November. 'Es wird absolut ehrlich, es ist für uns eine Art Tagebuch. Wir haben in diesem Jahr eine Menge schöne und merkwürdige Dinge erlebt!' sagt Caroline. 'Einfach viel Liebe, viele Freunde,' sagt Aino bescheiden und unterstreicht die bewundernswerte, kameradschaftliche Dynamik, die Icona Pop so liebenswürdig macht.  
 
Nachdem die beiden schwedischen Popikonen mit ihrem Clubhit „I Love It“ feat. Charli XCX DEN Sommerhit 2013 lieferten und Anfang Juni die zum Mitsingen animierende Ode an die Freundschaft „Girlfriend“ veröffentlichten, wollen sie den Tanzwütigen und Melodie verliebten jetzt erneut den Soundtrack für heiße Nächte liefern. „All Night“ heißt der neue Track ihres kommenden internationalen Debütalbums „THIS IS…ICONA POP“, den die beiden Schwedinnen bereits am 08.11. veröffentlichen werden. Ausgestattet ist der Song wieder einmal mit einer unwiderstehlichen Hookline, die sich mit saftigen Bassdrums und einer treibenden Electro-Pop-Produktion paart. Mit einem solchen Kracher im Gepäck ist die nächste Erstürmung der globalen Charts förmlich vorprogrammiert.
 
Tanzen, singen, das Leben genießen, und zwar „All Night“: Die Vorzeichen für eine weitere Eroberung der internationalen Clubs stehen gut. Die bekannte Electro-Pop-Band Cash Cash war so überzeugt von dem Song, dass sie ihren eigenen Remix angefertigt haben. Der Remix landete natürlich auf Platz 1 der Hype Machine Charts und verpasst dem nächsten Hit der beiden Schwedinnen noch einmal ein ganz neues Feeling:https://soundcloud.com/cashcash/icona-pop-all-night-cash-cash. 
 
Apropos Club: Musik dort funktioniert ja ganz besonders gut im endlosen Mix, und das wissen auch Icona Pop. Weshalb sie schon jetzt einen ganz besonderen Appetitanreger bereitstellen: Den „Style of Eye Megamix“ ihres Albums „THIS IS…ICONA POP”, das am 15.11. erscheinen wird. Die knapp zehnminütige Club- und Melodie-Peitsche gibt es hier zu hören: snd.sc/1cHiLxH

Rezensionen:

Spiegel Online (deutsch)

http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-alben-icona-pop-jonathan-wilson-m-i-a-kwes-a-931651.html

RollingStone (englisch)

http://www.rollingstone.com/music/albumreviews/this-is-icona-pop-20130919

Weiterführende Links:
www.iconapop.com