19.09.2013 08:31 Schwanengesang der einflussreichsten Band der 90er

Musik Rock: Jubliäumsausgabe "In Utero" der Kult-Band NIRVANA erscheint am 20. September 2013

Nirvana war eine erfolgreiche Grunge-Band

Es wäre noch untertrieben, Nirvanas drittes und letztes Studio-Album "In Utero" als die am meisten polarisierende Platte des Jahres 1993 zu bezeichnen. Foto: Nirvana 2004 Quelle: Universal Music

Das Album In Utero erscheint zum 20. Jubliaeum

Bild 2: Album "In Utero (20th Anniversary) © Universal Music

Von: GFDK - Universal Music - 2 Bilder

Auf der Jubiläumsausgabe von "In Utero" enthalten sind das remasterte Album, ein neuer 2013er-Mix, jüngst ausgegrabener "Forgotten Tune", noch nie gehörte Mixe von "Heart-Shaped Box" und "All Apologies", das Demo von "Marigold" (1990), Nirvanas "Live And Loud"-Show vom 13. Dezember 1993 (auch als Einzel-DVD erhältlich) und vieles mehr.

Es wäre noch untertrieben, Nirvanas drittes und letztes Studio-Album "In Utero" als die am meisten polarisierende Platte des Jahres 1993 zu bezeichnen. Die ungeschmückte klangliche Rauheit der von Steve Albini produzierten Aufnahme legte einfach jede Nuance des höchst provokativen und doch verletzlichen Materials frei, das Kurt Cobain, Krist Novoselic und Dave Grohl jemals aufnehmen sollten. Nachdem der 1991 veröffentlichte Vorgänger "Nevermind" an die 30 Millionen Exemplare verkauft hatte, somit im Alleingang den ehrlichen Rock´n´Roll an die Spitze der Charts zurückbrachte, war "In Utero" die erste Platte, die Nirvana angesichts einiger Erwartungen seitens der Öffentlichkeit machten.

Von den eröffnenden, quasi ungelenken Melodien von "Serve The Servants" bis zu den bittersüßen, abschließenden Spannungen von "All Apologies" war "In Utero" der Sound der unglaublichsten wenn auch widersprüchlichsten Rock´n´Roll-Band der Ära, auf dem Höhepunkt ihrer Kräfte, die sich mit einem Image der Generations-Sprecher arrangierte, das sie selbst überraschend eingeholt hatte – um schließlich diese inneren Kämpfe zu überwinden und die Platte zu machen, die sie machen musste. "In Utero" sei eine Menge Dinge, schrieb bei Veröffentlichung des Albums David Fricke im "Rolling Stone": "Brillant, korrosiv, wütend und nachdenklich, meistens alles gleichzeitig. Aber mehr als alles andere ist es ein Triumph der Willenskraft."

Wir lieben Musik... weil sie Erinnerungen weckt

Dem (unwissentlichen) Schwanengesang der einflussreichsten Künstler der 1990er gedenkt die Universal Music Group mit einer Multi-Format-Veröffentlichung zum 20-jährigen Jubiläum von "In Utero".
Das Spektrum reicht von einer 3-CD/1-DVD Super Deluxe Edition zur remasterten digitalen Standard-Version des Original-Albums. Das exklusive Material der verschiedenen Ausgaben der Jubiläums-Neuveröffentlichung
ist eine wahre Fundgrube aus ungehörten Demos, B-Seiten, Compilation-Tracks und Live-Material.

Mit dabei sind:
 
•  Kurt Cobains handgeschriebene Songtexte.
•  Ein brandneuer Mix (von 2013) des gesamten Albums.
•  Die originalen, noch nie gehörten Mixe von Steve Albini von "Heart-Shaped Box" and "All Apologies".
•  Das erst kürzlich wieder ausgegrabene Nirvana-Instrumental "Forgotten Tune".
•  Dave Grohls ursprüngliches Solo-Demo von "Marigold" vom Dezember 1990 – die frühste veröffentlichte Komposition/Aufnahme Grohls.
•  Das Faksimile eines vierseitigen Briefs von Albini an die Band, in dem er seine Ideen und Pläne darüber darlegt, wie das Album klingen sollte.
•  Liner-Notes von Bobcat Goldthwait.
•  Eine remixte und remasterte CD mit der kompletten "Live And Loud"-Show von Nirvana vom 13. Dezember 1993 im Pier 48 in Seattle, präsentiert  von der finalen Live-Besetzung Nirvanas mit Cobain, Novoselic, Grohl und Gitarrist Pat Smear.
•  Zusätzlich erscheint am 20. September 2013 die komplette "Live and Loud"-Show, die zusätzlich zum Konzert verschiedene unveröffentlichte Bonus-Darbietungen enthält, auf einer einzelnen DVD und digital.

Die komplette Track-Liste der Super-Deluxe-Edition ist unten aufgeführt. Mehr Details gibt es auf http://www.nirvana.com/, www.facebook.com/Nirvana sowie  http://www.nastylittleman.com/

Rezension:

RollingStone

http://www.rollingstone.de/reviews/alben/article477265/rewind-today-1993-nirvana-in-utero.html