25.01.2014 08:17 entspannend & befreiend

Musik: Neues Album "Libertatia" der Band Ja, Panik schreit nach Freiheit!

Neues Album Libertatia der Band Ja, Panik

Ja, Panik: Soul-Bässe, Postpunk-Rhythmen, New-Wave-Gitarren, Synthesizerflächen gepaart mit einem vertrauten Gesang. © Staatsakt/Rough Trade

Von: GFDK - Rough Trade

Im Nordwesten vor Madagaskar soll er gelegen haben: Ein anarchistischer Ort mit dem Namen LIBERTATIA. LIBERTATIA heißt nun auch das neue Album der Gruppe Ja, Panik.

Und wie immer man sich LIBERTATIA als Ort, als Soundtrack, als Utopie im 21. Jahrhundert auch vorstellen mag: Bei der Gruppe Ja, Panik klingt er einladend und entspannt. Und unter einem Papierberg von notierten Zweifeln ist die Botschaft der Band am Ende extrem befreiend und lebensbejahend: "One World, One Love, LIBERTATIA".

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Produziert von Tobias Levin, haben Ja, Panik zu einem neuen Sound gefunden, der die Utopie formal und inhaltlich zusammendenkt: Soul-Bässe, Postpunk-Rhythmen, New-Wave-Gitarren, Synthesizerflächen und ein Gesang, der einem immer intim und vertraut vorkommt: Andreas Spechtl als großer, romantischer Songschreiber zwischen Kerzenlicht und Discokugel.

Album-Veröffentlichung: 31.01.2014

 

Rezensionen:

Spiegel Online

http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-musik-ja-panik-andreas-dorau-bohren-der-club-of-gore-a-944550.html

Plattentests

http://www.plattentests.de/rezi.php?show=10933

 

 

 

Rough Trade Distribution GmbH
Mathias-Brüggen-Str. 85
D-50829 Köln
Germany

info@roughtrade.de