11.06.2013 08:13 Album "Dead & Born & Grown" - Neuerfindung des Folk

Musik: 1 Gitarre, 3 Stimmen - Newcomer THE STAVES um- hüllen den Zuhörer in warmen Gitarrensound & lyrische Texte

The Staves sind das Schwesterntrio Emily, Jessica und Camilla Stave-Taylor

"Die ineinander verschachtelten Gesangssätze und ihr warmer Gitarrensound macht sie zu modernen weiblichen Crosby, Stills & Nash," so die Times. Bild 1-3: The Staves Quelle: WMG

The Staves veroeffentlichen 2013 ihr Debuetalbum und mischen die Folkszene auf

The Staves spielen warme Gitarrensounds

Das Debuetalbum Dead and Born and Grown des Schwesterntrios erschien bei Warner

Bild 4: Album "Dead & Born & Grown" © Warner Music

Von: GFDK - Warner Music - 4 Bilder

Folk-Barde Justin Vernon von Bon Iver liebt THE STAVES: „Sie sind die beste Gruppe von Live-Sängerinnen, die ich je gehört habe. Schaut sie euch an! Besorgt euch ihre Musik!“, so schrieb die Kultfigur des Neo-Folk jüngst im Evening Standard. Er spricht dabei von drei Schwestern, Emily, Jessica und Camilla Stave-Taylor aus dem englischen Watford, die der britischen Musikpresse unter dem Namen THE STAVES besten Stoff für überschwängliche Newcomer-Artikel liefern.

„Die ineinander verschachtelten Gesangssätze und ihr warmer Gitarrensound macht sie zu modernen weiblichen Crosby, Stills & Nash. Ihr kommerzielles Potenzial ist offensichtlich: Sie sind so hübsch wie ihre Songs, die warm, beruhigend und mit einfacher lyrischer Weisheit ausgerüstet sind (…).“, schwärmte jüngst auch das Times Feature. 
 

Folk Musik CD


Mit ihrem auf das Wesentliche reduzierte Arrangement – eine Gitarre und drei Stimmen, von denen jede eine eigene Skala abdeckt – erreichen sie eine ungeahnte Intimität in ihren Songs, die sich zumeist sehr introvertiert, aber sehr zugänglich geben. „Es ist schwer, jemandem zu erklären, worum es in den Songs geht“, erklärt Jessica. „Wir wollen es den Leuten eigentlich auch gar nicht sagen, damit jeder seine eigenen Eindrücke aus ihnen ziehen kann. Aber sie besitzen eine gewisse Unmittelbarkeit.“
 
THE STAVES traten zunächst als Backgroundsängerinnen in Erscheinung, etwa für das Album Praise And Blame  von Tom Jones und auf einem Album von Fionn Regan. Sie supporteten Mt. Desolation auf ihrer UK-Tour im Herbst 2010 und waren im vergangenen Jahr auf den South by Southwest und Austin To Boston-Festivals auch in den USA zu sehen, bevor sie Bon Iver auf US- und Kanada-Tour gingen. Nachdem sie bereits einige EPs vorlegten, erscheint nun am 19. April ihr Debüt-Album Dead & Born & Grown, das von Glyn und Ethan Johns (u.a. Rolling Stones, Eagles, Joan Armatrading, Ryan Adams, Kings Of Leon) produziert wurde.
 
 

Warner Music Group Germany Holding GmbH
Alter Wandrahm 14
20457 Hamburg
E-Mail : info_de@warnermedia.de