15.08.2012 07:21 VÖ 12. Oktober 2012

Die einflussreiche deutsche Band Palais Schaumburg hat sich in ihrer Originalbesetzung wiedervereinigt

Von:

Die einflussreiche deutsche Band Palais Schaumburg hat sich in ihrer Originalbesetzung wiedervereinigt. Ihr Debütalbum aus dem Jahr 1981 hatte seit seinem Erscheinen definitiv eine Sonderstellung inne: Leichtfüßig und verquer, abstrakt und poppig, dilettantisch und versiert, zeigte es wirkliche Alternativen zur damals verbreiteten kruden Identitätssuche der „Neuen Deutschen Welle“ auf.

Die Band, die durchweg aus auseinanderstrebenden Persönlichkeiten bestand, fand sich jetzt in dieser Formation wieder zusammen, um die Anknüpfungspunkte wieder aufzunehmen, live aufzuführen und weiterzuentwickeln.

Bei ihren spärlichen Livekonzerten in Berlin, Köln und Tokio wurden sie dafür frenetisch gefeiert – und zwar nicht nur von Gleichaltrigen. Ihr Statement hat auch in Zeiten von Post-Sampling und den heutigen, dynamischen Veränderungen von Musikvermittlung nichts von seiner Faszination verloren. Wer die Kombination aus eigenwilligen Bassriffs (Blunck), bizarren und doch eingängigen Rhythmen (Hertwig, Blunck), Fehlmanns schrillen Bläser- und Synthesizerfanfaren, Hillers scheinbar atonalen Gitarren-Stakkatos und undeutbaren Text-Konglomeraten sieht und hört, dem erschließt sich unmittelbar der Einfluss der Band.

Wir freuen uns daher sehr, die wichtigen Originalwerke dieser Band jetzt in angemessener und erweiterter Form wiederzuveröffentlichen. Was meinen wir damit? Nun, diese Reissue beinhaltet neben dem eigentlichen Album noch eine zweite CD/LP, die alle Stücke enthält, die die Band vor dem Debütalbum eingespielt hat (allesamt erstmals auf CD), sowie einen bislang unveröffentlichten Mitschnitt eines Konzerts in Holland.

Die limitierte Doppel-LP in 180 Gramm schwerem Vinyl enthält zusätzlich noch eine Single mit vier Tracks eines Hamburger Konzerts, auf denen Personen aus dem Publikum – unter anderem Andreas Dorau – mit Bandbegleitung eigene Versionen vortragen. Das üppig ausgestattete Booklet enthält seltenes Fotomaterial und einen Begleittext von Chris Bohn, Redakteur des englischen Musikmagazins „The Wire“.

CD1/LP2 (Original Album Remastered)

Wir bauen eine neue Stadt

Die Freude

Gute Luft

Ahoi, nicht traurig sein

Grünes Winkelkanu

Morgen wird der Wald gefegt

Deutschland kommt gebräunt zurück

Hat Leben noch Sinn?

Eine Geschichte

Madonna

 

CD2/LP2 (Singles & Live in Holland)

Rote Lichter (Zick Zack ZZ 23, 1980)

Glücklich wie nie (Zick Zack ZZ 23, 1980)

Kinder, der Tod (Version) (Zick Zack ZZ 145, 1982)

Telefon (Zick Zack ZZ 33, 1981)

Kinder, der Tod (Zick Zack ZZ 33, 1981)

Aschenbecher (Zick Zack ZZ 145, 1982)

Gute Luft (live 24.1.1982)

Hat Leben noch Sinn (live 24.1.1982)

Herzmuskel (live 24.1.1982)

Morgen wird der Wald gefegt (live 24.1.1982)

Ahoi, nicht traurig sein (live 24.1.1982)

Rote Lichter (live 24.1.1982)

 

Bonus 7” Single

Die Freude

Leckerbissen

Grünes Winkelkanu

Ahoi, nicht traurig sein (Andreas Dorau)