11.04.2012 07:57 Senhora Da Noite

Weltmusik: Das zehnte Album von MISIA ist eine Rückkehr zum traditionellen Fado

(c) Edel/ Pinorrekk Records

Von: Hasko Witte

Das zehnte Album von MISIA ist eine Rückkehr zum traditionellen Fado. Es ist eine Rückkehr nach 10 Jahren („Ritual“ 2001) und gleichzeitig ein Meilenstein nach 20 Jahren Karriere („Misia“ 1991). Das Konzept dieser CD ist die Musik des traditionellen Fados mit Texten die ausschließlich von Frauen geschrieben wurden – Lyrikerinnen, Schriftstellerinnen (Augustina Bessa Luis, Helia Correia, Lidia Jorge, etc.) Sängerinnen und „Fadistas“, wie im Falle von Amália Rodrigues, Amélia Muge oder Misia selber. Wie bei „Garras dos sentidos“ werden die alten, traditionellen Fados wieder von einem Gitarrentrio begleitet sowie von Akkordeon, Klavier und Violine, den Instrumenten, die Misia als Erste im Fado verwendet hat und die seither „ihren“ Klang mit ausmachen. „Senhora da Noite“ ist ein Werk, in dem die Frauen zum ersten Mal in der Geschichte des Fados nicht nur die Muse oder Sängerinnen sind. Vielmehr schaffen sie ein poetisches Universum für das Genre. Mit Ausnahme der Texte von Autorinnen, die inzwischen verstorben sind, handelt es sich wieder um Texte, die eigens für Misia geschrieben wurden. Alle Texte sind im CD Booklet auch in deutscher Übersetzung nachzulesen.

 

Edel:Kultur
Hasko Witte - Promotion
Neumühlen 17
22763 Hamburg

hasko_witte@edel.com

www.edel.com