08.06.2012 07:16 20. Juli - 2. September 2012

Salzburger Festspiele 2012: 232 Vorstellungen in 45 Tagen an 15 verschiedenen Spielorten: das sind Salzburger Festspiele in XXL!

Hauptprobe Jedermann vor dem Salzburger Dom © Tourismus Salzburg

Von: salzburg.info

232 Vorstellungen in 45 Tagen an 15 verschiedenen Spielorten: das sind Salzburger Festspiele in XXL! Zum Auftakt führt der neue Intendant Alexander Pereira gleich einen neuen Konzertzyklus ein:

Die Reihe Ouverture spirituelle widmet sich geistlicher Musik und wird in den nächsten Jahren den Dialog zwischen dem christlichen Glauben und anderen Weltreligionen in den Mittelpunkt stellen. 2012 steht die Musik des Judentums auf dem Programm, wofür Zubin Mehta und das Israel Philharmonic Orchestra eingeladen wurden.

Die Opern 2012

Ausschließlich Neuinszenierungen bilden ab 2012 das Opernprogramm der Salzburger Festspiele. 2012 kehrt Nikolaus Harnoncourt als Operndirigent nach Salzburg zurück und bringt „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart erstmals auf historischen Instrumenten zur Aufführung.

Weitere Highlights 2012 sind die Puccini-Oper „La Bohème“ mit Anna Netrebko und Piotr Beczala, „Das Labyrinth“, Schikaneders Fortsetzung von Mozarts Zauberflöte oder die Urfassung der „Ariadne“ von Hofmannsthal/Strauss in einer Salzburger Fassung von Sven-Eric Bechtolf.

Hier finden Sie das gesamte Opernprogramm 2012

Die Konzerte 2012

Im Zentrum des Konzertreigens stehen die Wiener Philharmoniker mit fünf Konzertprogrammen unter Valery Gergiev, Mariss Jansons, Riccardo Muti, Heinz Holliger und Bernard Haitink. Auch das Engagement der Festspiele für zeitgenössische Musik wird mit der Reihe Salzburg contemporary beibehalten.

2012 heißen die Schwerpunkt-Komponisten Bernd Alois Zimmermann, Heinz Holliger, der zwei Auftragswerke für diesen Festspielsommer komponiert, sowie Witold Lutosławski. Daneben präsentiert der Zyklus Über die Grenze slawische Musik von Antonín Dvořák, Josef Suk, Bohuslav Martinů, Leoš Janáček und Bedřich Smetana.

Hier finden Sie das gesamte Konzertprogramm 2012

Das Schauspiel 2012

Das Schauspielprogramm zeigt natürlich den Jedermann und deutsche Klassiker in festspielwürdiger Besetzung – etwa mit Peter Simonischek, Hans-Michael Rehberg, Andrea Clausen oder August Diehl. Zusätzlich wird jedes Jahr eine Uraufführung vorgestellt - 2012 „Meine Bienen. Eine Schneise“, ein Auftragswerk an Händl Klaus und Franui.

Ab 2012 stehen zudem jährlich ein Kinderstück und ein Figuren- oder Puppentheater auf dem Programm. Das erfolgreiche Young Directors Project richtet seinen Fokus künftig noch mehr auf die Förderung junger Talente.

20. Juli - 2. September 2012

Hier finden Sie das gesamte Schauspielprogramm 2012

http://www.salzburg.info/de