23.10.2013 08:20 Orgelkonzerte mit verschiedenen Instrumenten

Musik: Ragna Schirmers Händel-Trilogie "Georg Friedrich Hän- del CONCERTOS" - Eine Reise vom Barock in die heutige Zeit

Nach der erfolgreichen Einspielung der Haendel-Suiten geht die zweifache ECHO-Klassik-Preistraegerin Ragna Schirmer ihrer Haendel-Mission nach

Nach der erfolgreichen Einspielung der Händel-Suiten geht die zweifache ECHO-Klassik-Preisträgerin Ragna Schirmer ihrer Händel-Mission nach, indem sie die Orgelkonzerte auf verschiedenen Tasteninstrumenten und mit unterschiedlichen Mitmusikern präsentiert. Bild 1+2: Ragna Schirmer

Ragna Schirmer ist ein musikalisches Glanzlicht

Ragna Schirmer veroeffentlicht ihr neues Album Georg Friedrich Haendel CONCERTOS

Bild 3: Album "Georg Friedrich Händel CONCERTOS" © Berlin Classics

Von: GFDK - Hasko Witte - 3 Bilder

Ursprünglich als Zwischenmusiken für Oratorien im Theater gedacht, avancierten Händels Orgelkonzerte mit ihren eingängigen Melodien schnell zu Publikumsmagneten. Der ehrgeizige Komponist lief mit dieser Genre-Neuschöpfung sogar Star-Sängern wie Farinelli den Rang ab. Der wachsenden Popularität der Werke dienten dann Transkriptionen für Cembalo und Streichquartett, die diese Werke auch im Häuslichen aufführbar machten.

Nach der äußerst erfolgreichen Einspielung der Händel-Suiten geht die zweifache ECHO-Klassik-Preisträgerin Ragna Schirmer ihrer Händel-Mission nach, indem sie die Orgelkonzerte auf verschiedenen Tasteninstrumenten und mit unterschiedlichen Mitmusikern präsentiert: das Händelfestspielorchester mit seiner langen Händel-Tradition wählt sie als Partner für ihre Interpretationen auf dem Hammerflügel. Besonderheit dieser ersten CD ist die Transkription zweier Konzerte für ein Bläsertrio: die von Händel gewünschten Flötenregister werden so hörbar, indem die Solo-Passagen virtuos auf der Traversflöte erklingen.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Auf der zweiten CD spielt Ragna Schirmer einen modernen Konzertflügel. Ihr eigens dafür gegründetes Kammerorchester DaCuore begleitet sie hierbei. Die Transkriptionen werden dabei freier, entfernen sich von der barocken Aufführungspraxis. Der Schritt in die Moderne wird noch unterstrichen durch das Concertino des Franzosen Guillaume Connesson, ein Ragna Schirmer gewidmetes Werk, was sich auf Händel bezieht.
Die dritte CD schließlich zeigt die Popularität und Improvisationskraft Händels, indem vier der Orgelkonzerte durch Arrangements von Stefan Malzew auf ein Jazz-Ensemble übertragen werden. Hierzu spielt Ragna Schirmer den originalen Orgelpart der Händelschen Konzerte auf einer Orgel: einer Hammond B3 von 1957.
So macht der Hörer eine faszinierende Reise vom Barock bis in unsere heutige Zeit und staunt über die Schönheit, Vielfalt und Zeitlosigkeit der Händelschen Musik.

Georg Friedrich Händel
Orgelkonzerte auf verschiedenen Tasteninstrumenten

CD 1: Concertos, op. 4 Nr. 1-5, HWV 296a
Ragna Schirmer, Hammerflügel
Händelfestspielorchester Halle, Bernhard Forck
Birgit Schnurpfeil, Anne Well, Gergely Bodoky, Eduard Wesely, Adrian Rovatkay
 
CD 2: Concertos, op. 7 Nr. 1-3, HWV 295
Guillaume Connesson: Concertino pour Piano
Ragna Schirmer, moderner Konzertflügel
DaCuore, Andreas Seidel
 
CD 3: Concertos, op. 4 Nr. 6, op. 7 Nr. 4-6
Ragna Schirmer, Hammondorgel
Gerard Presencer, Peter Weniger, Geoffroy de Masure,
Winfried Holzenkamp, Matthias Daneck, Stefan Malzew

Album-Veröffentlichung: 01.11.2013

www.ragnaschirmer.de

 

 

Edel:Kultur
Hasko Witte - Promotion
Neumühlen 17
22763 Hamburg
hasko.witte@edel.com

Weiterführende Links:
www.ragnaschirmer.de