13.02.2013 07:54 außergewöhnliche Konzertreihe des Belcea Quartets

Musik Klassik: Belcea-Beethoven-Konzerte bereits vor DVD-Veröffentlichung auf Mezzo.tv

Belcea Quartet © Ronald Knapp

Von: GFDK - Wiener Konzerthaus

Vom „Beethovensturm“ schrieb ein Kritiker begeistert, als das Belcea Quartet Anfang Mai 2012 im Wiener Konzerthaus sämtliche Beethoven Streichquartette an sechs Abenden aufführte. Die Konzerte, die je ein frühes, ein mittleres und ein spätes Streichquartett beinhalteten, wurden aufgezeichnet, eine DVD/Blue Ray wird bei Unitel Classica erscheinen, der Launch ist dabei für April in Cannes geplant.


Doch schon jetzt kann man einen Vorgeschmack auf die Aufzeichnungen dieser außergewöhnlichen Konzertreihe bekommen. Der französische Sender Mezzo live HD (www.mezzo.tv), der auf Konzert- und Opernübertragungen spezialisiert ist und aus Häusern wie der Metropolitan Opera New York, dem Concertgebouw Amsterdam, der Scala Milano und anderen überträgt, zeigt von 4. Februar an jeden Montag um 21 Uhr die Auftritte des Belcea Quartets im Wiener Konzerthaus vom vergangenen Mai.


„Ich finde es ganz toll, dass diese herausragenden und Geschichte schreibenden Konzerte nun über längere Zeit auf dem Konzertsender präsent sind“, sagt Bernhard Kerres, der Intendant des Wiener Konzerthauses, wo in den vergangenen Jahren auch zahlreiche CD-Aufnahmen entstanden: unter anderem Friedrich Cerhas Konzert für Schlagzeug und Orchester mit den Wiener Philharmonikern und Martin Grubinger, die gesamten Symphonien Franz Schuberts mit Marc Minkowski und den Musiciens du Louvre, Mahlers 8. Symphonie mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien und Bertrand de Billy sowie alljährliche Boxen zum Resonanzen-Festival und vieles mehr.

Das Belcea Quartet ist als eines der Ensembles in Residence im Rahmen der Zyklen Quartette international und Kammermusik im Wiener Konzerthaus präsent. Das Quartett wurde 1994 gegründet, es besteht aus Corina Belcea, Axel Schacher, Antoine Lederlin und Krzysztof Chorzelski und gehört zu den führenden Streichquartetten seiner Generation. Die Musiker spielten außer im Wiener Konzerthaus bereits im Musikverein Wien, dem Concertgebouw Amsterdam, der Tonhalle Zürich, der Opera Bastille Paris, der Carnegie Hall New York, dem Lincoln Center New York, mit Ian Bostridge, Anne Sofie von Otter und Angelika Kirchschlager sowie Thomas Adès, Piotr Anderszewski und anderen.


2010/11 gestaltete das Belcea Quartet die Uraufführung von Mark Anthony Turnages Streichquartett „Twisted Blues with Twisted Ballad“, auch die Uraufführung von Thomas Larchers Klavierquintett bestritt das Quartett. Die Diskografie umfasst u. a. Brahms-Streichquartette, Schuberts „Forellenquintett“, sämtliche Bartok-Quartette sowie Werke von Mozart („Hoffmeister-Quartett“ u.a.) und Britten. Das Belcea Quartet steht in der Tradition des Alban Berg Quartetts, dessen Referenz-Aufnahme der Beethoven-Streichquartette ebenfalls im Mozart-Saal entstand.

 

 

 


Wiener Konzerthaus Presse

Mag. Theresa Steininger

E-Mail: presse@remove-this.konzerthaus.at

www.konzerthaus.at