13.06.2013 07:42 anspruchsvolle und fesselnde Musik

Musik Jazz: Saxophonist Marius Neset wirbelt die Jazzszene mit neuem Album "Birds" auf

Album Birds des Jazzkuenstlers Marius Neset

'Birds' ist ein Album, das den Hörer auf eine Reise nimmt und einen Kosmos von Einflüssen mit bemerkenswerter Energie und Kreativität zusammenbringt. Foto: Album "Birds" © Soulfood

Von: GFDK - Uwe Kerkau Promotion

Terje Mosnes (Dagbladet, Norwegen) beschrieb ihn als 'den talentiertesten norwegischen Saxophonisten seit Jan Garbarek in den 1960er Jahren'. Schon das Vorgängeralbum und Debut 'Golden Xplosion' (April 2011) zeigte sowohl Nesets vorbildliche Technik, ernergievolle Kreativität, Phantasie als auch seine Virtusität auf Tenor- und Sopran-Saxophon - ebenso wie seine Brillianz als Komponist anspruchsvoller und fesselnder Musik. Es öffnete ihm die Türen zu den wichtigsten Festival-Auftritten in ganz Europa und in den Vereinigten Staaten und machte den Saxophonisten und Komponisten zu einem der gefragtesten Neuankömmlinge auf der Europäischen Jazz-Szene.

Mit seinem neuen Album 'Birds' hat Marius Neset nun einen immensen Sprung nach vorn gemacht und ein Album produziert, dass uns nicht nur beeindruckt, sondern ihm weitere Türen öffnen sollte und ihn auf die nächste Stufe bringen könnte (ja so gar müsste), einer der aufregendsten Künstler zu werden, die in diesem Jahrzehnt 'die Bühne' betreten haben. - Große Worte? Ja..... denn mit seiner Energie und seinem Talent scheint ihm alles möglich zu sein.;)

Jazz Musik

'Birds' ist ein Album, das den Hörer auf eine Reise nimmt und einen Kosmos von Einflüssen mit bemerkenswerter Energie und Kreativität zusammenbringt. Die Musik könnte ebenso auf einer klassischen Bühne wie in einem Jazzclub stattfinden. Doch was am meisten beeindruckt, ist Nesets Fähigkeit, die Freiheit der Improvisation mit komponierten Passagen zu kombinieren. Dies ist am auffälligsten in Spring Dance, wo Marius' hochtalentierte Schwester Ingrid Neset die Flöte spielt. Es gibt Elemente von Strawinsky, Charles Ives, Steve Reich, Wayne Shorter, Django Bates und Michael Brecker, aber über allem können wir Nesets Originalstimme hören, wie sie uns durch die elf Stücke jeweils mit ihrem eigenen, unverwechselbaren visuellen Charakter führt.

Innerhalb jedes Tracks gibt es viele kleine Überraschungen. Highlight ist unter anderem der Titeltrack Birds, wo die Eröffnungsmelodie nicht von Saxophon, sondern von Bjarke Mogensen auf dem Akkordeon gespielt wird und der Einfluss von norwegischer Volksmusik auf Marius Nesets deutlich wird.

'Birds' ist die Weiterentwicklung von Marius Neset als Performer und Bandleader. Es ist das perfekte Schaufenster seines Könnens als inspirierender und inspirierter Komponist. Die Bühne ist bereit ...

All compositions by Marius Neset
Except Fields of Clubs and The Place of Welcome by Marius Neset/Anton Eger
Produced by Marius Neset and Anton Eger
Recorded by August Wanngren at The Village, Copenhagen, April 2012
Mixed by August Wanngren in We Know Music Studios
Mastered by Thomas Eberger at Stockholm Mastering


Additional musicians

INGRID NESET flute, piccolo flute

DANIEL HERSKEDAL tuba

BJARKE MOGENSEN accordion

TOBIAS WIKLUND trumpet

RONNY FARSUND trumpet

PETER JENSEN trombone

LASSE MAURITZEN french horn


Rezension:

Rondo: http://www.rondomagazin.de/kritiken.php?kritiken_id=8352

 

Live-Termine:

04/08/2013 - D, Frankfurt/M - Jazz im Museum

18/08/2013 - Serbia, Nis – Nisville Festival

08/11/2013 - D Göttingen, Jazzfestuival

24/11/2013 - D Köln, Philharmonie