10.01.2014 08:00 Liveact auch zu Hause auf CD genießen

Musik Jazz: Das neue Album "Plans And Plays" von Meyers Nachtcafe mit funkigem Jazz, Grooves und Loungeklängen

Meyers Nachtcafe veroeffentlicht neues Album Plans and Plays

Meyers Nachtcafe ist nach ihrem ersten Album 2010 zu einem gern gehörten Liveact zusammengewachsen. Foto: Album "Plans and Plays" © Neuklang/Edel

Von: GFDK - Edel

Mit "Plans And Plays" legt der Berliner Trompeter Christian Meyers die nunmehr die dritte Produktion unter seinem Namen und die zweite mit Meyers Nachtcafe vor.

Diese elektrische Formation lässt an Roy Hargroves RH Factor oder die Musik von Rick Braun denken. Die Band spielt ausschließlich Eigenkompositionen von Christian Meyers und Martin Johnson. Dabei bietet sie die gesamte Bandbreite von funkigem Jazz, treibenden Grooves bis hin zu loungigen Titeln.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Meyers Nachtcafe ist nach ihrem ersten Album 2010 zu einem gern gehörten Liveact zusammengewachsen. Eckhard Stromer (Drums), Alex Uhl (Bass) und Rüdiger Nass (Gitarre) bilden eine der am besten eingespielten Rhythmusgruppen im Südwesten.

Martin Johnson ist sowohl als Begleiter und Solist am Rhodes wie auch als Produzent ein Garant für überdurchschnittlich guten Bandsound.

Line-Up:

Christian Meyers – trumpet, flugelhorn
Martin Johnson – rhodes, virus
Rüdiger Nass – guitar
Alex Uhl – bass
Eckhard Stromer – drums