17.08.2012 07:02 Frischzellenkur

Als erstes Magazin für klassische Musik in Deutschland ist KlassikAkzente nun als kostenlose iPad-App verfügbar

© KlassikAkzente.de: Alice Sara Ott, Herbert von Karajan, Anna Netrebko, Hélène Grimaud, Anne-Sophie Mutter, Cecilia Bartoli und Luciano Pavarotti

Von: klassikakzente

Als erstes Magazin für klassische Musik in Deutschland ist KlassikAkzente seit dem 06.08.2012 auch in Form einer kostenlosen iPad-App verfügbar. Beflügelt vom Schwung dieser Pioniertat hat das KlassikAkzente-Team nun auch die bekannte Website www.KlassikAkzente.de  einer Generalüberholung unterzogen. Die völlig neu gestaltete Internetpräsenz überzeugt mit einem durchdachten Design, das insgesamt aufgeräumter und übersichtlicher daherkommt: Ein größeres Hauptmenü, das direkten Zugriff auf die zahlreichen Rubriken und Services ermöglicht, ein zentral positionierter großflächiger Slider, der die Topthemen der Woche präsentiert, und eine erhöhte Bildqualität der Videos machen dem Wahlspruch "Klassik von ihren schönsten Seiten" alle Ehre und tragen zum hochwertigen Erscheinungsbild eines Klassikportals auf der Höhe der Zeit bei.

Auch eine Verbesserung der Bedienbarkeit und eine Erweiterung des Serviceangebots wurden vorgenommen. Die überarbeitete Seitensuche etwa bietet nun eine bessere Differenzierung der Suchergebnisse in die Kategorien Künstlerseiten, Musik, News, Videos, Bilder und die Möglichkeit einer Sortierung nach Relevanz oder Datum. Zudem ermöglicht die verbesserte Terminsuche künftig die Eingabe Ihrer Stadt, Ihres Künstlers und des von Ihnen gewünschten Repertoires (z. B. Wagner). Der neue Terminkalender liefert Ihnen künftig einen Schnellüberblick. Zusätzliche Stimmungsbarometer bieten neben den bereits bekannten Klassik- und iTunes-Charts die neuen Rubriken "Beliebteste Videos" und "Beliebteste Veröffentlichungen", ermittelt auf Grundlage der meisten Klicks. Im Bereich "Klassik Radio" finden Sie einen Überblick über die wichtigsten deutschen Klassiksender und Klassik-Streamingdienste. Auch iPad-Nutzer kommen künftig in den Genuss der KlassikAkzente-Videos, denn diese werden im HTML 5-Format angeboten.

Ab sofort ist Ihr neu gestaltetes Klassikportal www.KlassikAkzente.de  online erreichbar. Schreiben Sie uns Ihre Meinung (redaktion@remove-this.klassikakzente.de).

Weiterführende Links:
http://www.klassikakzente.de