04.10.2015 07:06 rund um den globus

Weltmusikfestival grenzenlos in Murnau: Musik aus experimentellen Welten

Roland Neuwirth

Der Wiener Roland Neuwirth ist Autor, Sänger und Komponist und Leiter des Ensembles »Extremschrammeln«. Foto: weltmusikfestival grenzenlos

Rabih Abou-Khalil

Rabih Abou-Khalils Hauptinstrument ist die Oud, die orientalische Kurzhalslaute. Foto: weltmusikfestival grenzenlos

Von: GFDK - Anna Voltz

An drei Abenden um den Globus: Das 16. »weltmusikfestival grenzenlos« in Murnau. »Fabulieren« ist das diesjährige Motto des Konzertereignisses im Staffelseestädtchen.

Vom selbst komponierten Wiener Lied über improvisierenden Jazz mit italienischer Note bis hin zu virtuosen, arabischen Weisen: Beim 16. „weltmusikfestival grenzenlos“ von 16. bis 18. Oktober treten in diesem Jahr besonders hochkarätige Interpreten aus der ganzen Welt auf. Unter dem übergreifenden Titel „grenzenlos fabulieren“ entführen international vielbeachtete und preisgekrönte Künstler wie „Julia Stemberger & Birds of Vienna“, „Roland Neuwirth & Extremschrammeln“, das „Stefano Bollani Trio“ und das Quartett um den Libanesen Rabih Abou-Khalil in ihre experimentellen Welten.

Konzert - Festival in Murnau

Start ist jeweils um 20 Uhr im Murnauer Kultur- und Tagungszentrum. Der Eintritt kostet ab 26 Euro für Erwachsene (ermäßigt ab 20 Euro), den Festivalpass für alle drei Abende gibt’s für 78 Euro (ermäßigt 56 Euro). Weitere Infos: www.murnau.de und www.weltmusikfestival-grenzenlos.de