08.04.2013 09:27 Chelsea Light Moving und Charles Bradley bestätigt

Traumzeit Festival 2013 - Cat Power wagt sie sich auf neue musikalische Terrains

Cat Power, bürgerlich Chan Marshall, jetzt ist sie

Cat Power, bürgerlich Chan Marshall, jetzt ist sie mit ihrem einzigen Auftritt in NRW bei der Traumzeit zu hören. Foto: Fsamuels,wikipedia

Von: GFDK

Die amerikanische Singer/Songwriterin Cat Power wird am Samstag, 22. Juni, um 22:45 Uhr in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord spielen. Außerdem wurden u.a. Chelsea Light Moving und Charles Bradley bestätigt.

Bereits seit 1994 feiert Cat Power, bürgerlich Chan Marshall, mit ihrem rauchig-zarten Alternative-Folk auf internationalen Festivals Erfolge. Neun Platten hat sie bereits veröffentlicht. Ihre jüngste „Sun“ aus
dem Jahr 2012 macht nicht mehr diesen für Cat Power typischen unvollendeten, rohen Eindruck. Zudem wagt sie sich auf neue musikalische Terrains und entdeckt elektronische Soundscapes für ihren bluesigen Folk.


Zu Recht startete das Album gleich auf Platz 10 der Billboard-Charts – der bisher größte Erfolg in ihrer Karriere. Aus gesundheitlichen Gründen musste sie die dazugehörige Europa-Tour absagen, jetzt ist sie
mit ihrem einzigen Auftritt in NRW bei der Traumzeit zu hören.

Chelsea Light Moving ist die neue Band von Sonic-Youth-Legende und „#1 Guitarist Of All Time“ (Spin Magazine) Thurston Moore. Er trägt hier nicht nur die E-Gitarrenparts und rauen Vocals bei, sondern auch das Songwriting. Ungestümer, noisiger Rock’n’Roll dominiert. „Chug and shred burners“ heißt das in der Selbsteinschätzung.

Und in der Tat werden die rockhistorischen Bezüge des Sounds, den Mastermind Thurston
Moore in den vergangenen Jahrzehnten selbst entscheidend mitprägte, am Sonntag, 23. Juni, ab 21:30 Uhr in der Gießhalle nicht zu überhören sein.

Wie das Happy End eines bitteren Märchens klingt die Geschichte von Soulsänger Charles Bradley. Erst 2011, mit 62 Jahren, nach einem Leben voller persönlicher Tiefschläge, konnte er seine erste CD aufnehmen. Zusammen mit Mitgliedern der legendären Dap Kings, der Studioband des Soul-Labels Daptone, gelang ihm ein umwerfendes Debüt. Herber, erdiger Soul, der die Schattenseiten des eigenen Lebens ebenso spiegelt wie die soziale Wirklichkeit der USA. Soeben ist seine zweite CD „Victim Of
Love“ in den USA erschienen. Seine sowohl schmerzgetränkte als auch hoffnungsfrohe Stimme ist am Sonntag, 23. Juni, um 18:30 in der Gießhalle zu hören.

Das komplette Line Up:

Freitag, 21.6.: Editors, Thees Uhlmann & Band, Lukas Graham, Agnes Obel,
Max Prosa, The Kytemann Orchestra, Torpus & The Art Directors, Dirty
Honkers, Skip&Die, Paperstreet Empire, Klanginstallation „USAP“

Samstag, 22.6.: Cat Power, CocoRosie, C2C, Tina Dico & Helgi Jonsson,
Hiromi – The Trio Project, Get Well Soon, Young Rebel Set, Retro
Stefson, Misteur Valaire, Ron Diva & Band, Patrick Richardt, Kai
Schumacher, Klanginstallation „USAP“

Sonntag, 23. Juni: Alex Clare, Shout Out Louds, Laing, Chelsea Light
Moving, Ron Sexsmith, Charles Bradley, Felix Meyer, Sebastian Lind,
Ngyuên Lê, Hypnotic Brass Ensemble, Intergalactic Lovers, Mobilée,
Flowerpornoes, Klanginstallation „USAP“

Alle Informationen zur Traumzeit, u.a. zu Themen wie Programm, Tickets,
Übernachtung/Camping oder Bus-Shuttle unter www.traumzeit-festival.de
oder www.facebook.com/traumzeitfestival.

Alle Tickets bekommt Ihr online über http://bit.ly/Traumzeit-Tickets und
in allen Vorverkaufsstellen, u.a. im RUHR.VISITORCENTER DUISBURG im
CityPalais, Königstraße 39, 47051 Duisburg, Tel. 0203 285 440.