12.02.2015 09:00 1. März 2015

"Last Tango in Berlin" - Musikalische Reise mit Weltstar Ute Lemper im Staatstheater Darmstadt

Ute Lemper gibt Konzert im Staatstheater Darmstadt

Ute Lemper: Immer auf den Spuren des Tangos. © Karen Köhler

Weltstar Ute Lemper mit Last Tango in Darmstadt

Ute Lemper Quelle: Centralstation Darmstadt

Von: GFDK - Centralstation Darmstadt

Ute Lemper, die weltweit gefeierte „German Cabaret Legend“, lädt zu einem musikalischen Spaziergang durch die Straßen von Berlin, Paris, New York und Buenos Aires – alles Städte, die in ihrer bewegten Karriere eine maßgebliche Rolle spielen.

Die gebürtige Münsteranerin studierte in Köln Tanz und in Wien Theater, ihr professionelles Theater-Debüt hatte sie am Stuttgarter Staatstheater. Ihren großen Durchbruch feierte sie in Wien mit „Cats“, gefolgt von „Peter Pan“ in Berlin und „Cabaret“ in Paris. Sie arbeitete mit Pina Bausch und deren Tanztheater und spielte in „Chicago“, zunächst am Londoner West End, später am New Yorker Broadway, wo sie endgültigen Weltruf erlangte.
In ihrem Programm „Last Tango in Berlin“ verbindet Ute Lemper wie in einem „Best of“ alle Kapitel ihres umfangreichen Repertoires.

Konzert in Deutschland

Die musikalische Reise beginnt in Berlin mit den Liedern von Brecht und Weill und führt durch das poetische Universum von Jaques Brel und Edith Piaf bis in die Welt des argentinischen Tangos von Astor Piazzolla. Dabei füllt sie die Geschichten von Liebe und Verlust, Leidenschaft und Träumen, Vergangenheit und Zukunft mit neuem Leben. Mit unwiderstehlichem Spaß am Spiel, mit Sex-Appeal und Charisma, schafft sie eine spannende Atmosphäre – und lässt dennoch Raum für Improvisation und berührende Virtuosität.

Am Sonntag, dem 1. März, wird Ute Lemper auf Einladung der Centralstation im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt auch einige eigene Kompositionen aus ihrem Programm „Forever“ vorstellen – ein Liederzyklus mit Vertonungen von Liebes-Gedichten des Literaturnobelpreisträgers Pablo Neruda.

 

Konzert in Darmstadt

Ute Lemper

Sonntag, 01. März 2015
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Staatstheater Darmstadt, Großes Haus bestuhlt