22.10.2013 08:11 Debüt-Album „Banshee“ erscheint am 24.01.2014

Konzert: Soul des 21. Jahrhunderts auf exklusivem Deutschlandkonzert von Kendra Morris im Berliner Privatclub

Kendra Morris gibt im November 2013 Konzert in Berlin

„Ich hatte das Gefühl, dass ich wirklich etwas zu erzählen hatte“, fasst Kendra Morris rückblickend zusammen. Bild 1+2: Kendra Morris Quelle: MLK

Kendra Morris verzueckt mit Soul
Von: GFDK - Marek Lieberberg - 2 Bilder

Kendra Morris ist echt, kein Produkt einer Casting-Show, keine Pop-Konserve! Von klein auf war Musik ihr Dreh- und Angelpunkt. Ihr Traum und Ziel: Eine Karriere als Musikerin. Doch der Weg war steinig. Manche hätten verzweifelt aufgegeben. Nicht Kendra Morris, die immer daran glaubte, die Menschen mit ihren Songs verzaubern zu können. Ende Januar erscheint nun endlich ihr Debüt-Album „Banshee“ in Deutschland. Vorab gibt es am 16. November die Chance, die 32-jährige US-Amerikanerin bei ihrem exklusiven Deutschland-Gig im Berliner Privatclub live zu erleben.

Konzert in Deutschland

Musik auf kleinstem Raum war für lange Zeit ein wiederkehrendes Thema im Leben von Kendra Morris. Bereits als 8-Jährige verkroch sie sich mit ihrer Karaoke-Maschine im Kleiderschrank und nahm erste Songs auf. Kaum verwunderlich, denn die Musik war bei ihr zuhause allgegenwärtig: Ihre Eltern spielten beide in verschiedenen Bands. Sie selbst stöberte immer wieder in der heimischen Plattensammlung, die ihr Soul-Größen wie Marvin Gaye, Stevie Wonder, The Jackson 5 oder The Temptations näher brachte. 

Ihr Studium brach sie nach kurzer Zeit ab, kehrte in ihren Heimatort St. Petersburg, Florida, zurück und jobbte in einem Fastfood-Restaurant. Währenddessen brachte ihr der Vater das Gitarre spielen bei und nach kurzer Zeit schrieb sie erste eigene Songs. „Ich hatte das Gefühl, dass ich wirklich etwas zu erzählen hatte“, fasst Kendra Morris rückblickend zusammen.  

Konzert in Berlin

2003 unternahm sie erste musikalische Schritte mit der Girl-Band Pinktricity in New York. In Reminiszenz an ihre Kindertage kaufte sie sich ein 8 Track-Aufnahmegerät und zeichnete damit in ihrer kargen Loft-Wohnung ihre ersten Songs auf, die auf den selbst vertriebenen EPs „This Won’t Hurt a Bit“ (2007) und „Milk and Cookies Never Lie“ (2008) erschienen. Mit  Jeremy Page produzierte sie 2010 eine weitere EP. 2011 wurde ihr von der ASCAP und der Songwriters Hall of Fame der Holly Prize verliehen, eine Auszeichnung für vielversprechende Singer/Songwriter.

Schließlich wurde die Musikszene hellhörig: So absolvierte sie eine Tour mit Motown-Gitarrist Dennis Coffey. Kurz darauf steuerte der legendäre New Yorker DJ Premier (Gang Starr) einen Remix ihrer Single „Concrete Waves“ bei. Angespornt durch die jüngsten Erfolge, machte sie sich an die Produktion ihres Debüt-Album „Banshee“ (VÖ: 24.01.2014), das ganz unterschiedliche Geschichten - teils fiktiv, teils autobiographisch beeinflusst - vereint.       

 

Marek Lieberberg presents

Kendra Morris

Sa.      16.11.13         Berlin               Privatclub       

                                                                                                       

Der Vorverkauf läuft!

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

www.eventim.de



Veranstalter-Webseite:

www.mlk.com
facebook.com/mareklieberberg   ·    twitter.com/mareklieberberg


Allgemeine Links:

www.kendramorrismusic.com