04.05.2012 07:30 Mitte Dezember live in Düsseldorf, Berlin und München

Konzert Rock/Pop: The Cat Empire: Australiens Party-Pioniere - Zehnjähriges Jubiläum der heißesten Funkband aus Down Under

(c) MLK

Von: Marek Lieberberg Konzertagentur

Trotz ihres anspruchsvollen Sounds zwischen Funk, Jazz, Pop, Ska und Rock gehören The Cat Empire in ihrer Heimat seit Jahren zu den erfolgreichsten Acts. Ihre Alben „The Cat Empire“, „Two Shoes“, „Cities“, „So Many Nights“ und „Cinema“ durchbrachen die Doppel-Platin-Grenze, fast jede Single erreichte Platz 1 der australischen Charts. Sie tourten mit James Brown und spielten zu Silvester eine Open Air Show in Melbourne vor über 250.000 Zuschauern. Seit ihren vielbeachteten Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park 2007 weiß auch Deutschland um die Ausnahmequalität des Sextetts. Nachdem die emsige Formation im vergangenen Herbst ihr 800. Konzert in Australien absolvierte, stehen jetzt die Feierlichkeiten für das nächste Jubiläum an. Mit einer ausgiebigen Welttournee blicken sie auf zehn gemeinsame Bandjahre zurück. Mitte Dezember kommen sie im Rahmen dieser Tour noch einmal für drei Konzerte in Düsseldorf, Berlin und München nach Deutschland.

Grandiose Rhythmen, griffige Hooklines und außergewöhnlicher Mut zu stilistischen und konzeptionellen Experimenten zeichnen The Cat Empire aus. Anfangs noch ein Trio – bestehend aus Sänger, Percussionist und Songwriter Felix Riebl, Pianist Ollie McGill und Bassist Ryan Monro – wuchs die Formation zwischen 1999 und 2001 kontinuierlich. Zunächst stieß Trompeter und Sänger Harry Angus hinzu, nachdem er die Band in einem Jazzclub gesehen hatte. 2001 wurde das Line-up durch DJ Jamshid „Jumps“ Khadiwhala und Drummer Will Hull Brown komplettiert.

Zu diesem Zeitpunkt hatten The Cat Empire schon mehr als 100 Gigs hinter sich gebracht. Zuweilen nahmen sie – ganz in der Tradition der Jazzer der 50er und 60er – feste Langzeit-Engagements in Clubs an, wo sie über Wochen jeden Abend spielten und ihren eklektischen Stil weiterentwickelten. So verwunderte es nicht, dass ihre erste Veröffentlichung eine Live-Platte war. Gut ein Jahr später erschien das erste Studioalbum „The Cat Empire“, das im Fahrwasser ihrer Live-Reputation zu einem Hit in Australien avancierte und insgesamt sieben Nominierungen für den bedeutenden ARIA-Preis einheimsen konnte.

2005 erntete der Nachfolger „Two Shoes“ in ihrer Heimat Doppel-Platin. In Australien mittlerweile Superstars, widmeten sie sich einem ganz besonderen Projekt. Mit dem World Music-Konzeptalbum „Circles“ schufen sie den offiziellen Soundtrack der Commonwealth Games. Bei der weltweiten TV-Übertragung der Eröffnungsfeier traten sie vor mehr als einer Milliarde Fernsehzuschauern auf. Nach internationalen Konzertreisen kehrte das Sextett 2007 zurück ins Studio. Gemeinsam mit Produzenten-Legende John Porter (Roxy Music, The Smiths, BB King, Ryan Adams) nahmen sie ihr viertes Album „So Many Nights“ auf, das im März 2009 herauskam und The Cat Empire von einer gereiften, facettenreicheren Seite zeigte.

Im Juni 2010 erschien ihre fünfte CD „Cinema“, die nahtlos an die Erfolge der Vorgänger anknüpfte. Seither befinden sich The Cat Empire auf einer schier endlosen Tournee, die sie im vergangenen November für drei umjubelte Shows auch nach Deutschland führte. Wie überwältigend sie auf der Bühne agieren, verdeutlichte die Ende 2009 erschienene DVD „Live At The Bowl“ sowie der im gleichen Jahr erschienene Live-Mitschnitt „Live On Earth“. Im Dezember werden The Cat Empire den Fans hierzulande erneut mit ihrem mitreißenden Sound unvergessliche Konzertpartys bereiten.

Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co. KG

Info@mlk.com

Weiterführende Links:
http://www.thecatempire.com/