24.03.2015 08:30 Mit 4. Album im Gepäck

Konzert Rock: Die preisgekrönten Indie-Lads The Maccabees sind am 21. August exklusiv in Berlin zu sehen

The Maccabees geben Konzert in Berlin

The Maccabees: Mitreißender Indie-Rock kann so einfach sein. Bild 1+2 Quelle: MLK

The Maccabees kommen mit 4. Album
Von: GFDK - MLK

The Maccabees blicken seit ihrer Gründung 2005 mit ihrem lässig authentischen Indie-Rock auf stetig wachsenden Erfolg und zahlreiche Chartnotierungen. Nach erfolgreichen Tourneen durch die USA und Top-Slots auf internationalen Festivals ist das Quintett aus London mit seinem drittem Album „Given To The Wild“ in der Oberliga der britischen Indie-Szene aufgestiegen. Begleitet von der überragenden Single „Pelican“, für die The Maccabees 2013 den Ivor Novello Award in der Kategorie „bester zeitgenössischer Song“ erhielten, erreichte das Werk Platz 4 der UK-Charts und die Top 40 zahlreicher europäischer Nationen.

Die Qualität dieses ungemein leichten und doch gehaltvollen Indie-Juwels wusste auch der NME zu würdigen und kürte das Mercury-Prize-nominierte „Given To The Wild“ zum ‚Album des Jahres‘. Nun ist die Band bereit für das nächste Kapitel: Kürzlich wurden die Aufnahmen zum vierten Album abgeschlossen, das für den Frühsommer erwartet wird. Erstmals live präsentieren es The Maccabees ihren deutschen Fans am 21. August bei einer exklusiven Show im Berliner Heimathafen.

Konzert in Deutschland

The Maccabees sind eine besondere Band, was sich vor allem live zeigt. Viele ihrer Konzerte, insbesondere in ihrer Heimatstadt London, erhielten Bestnoten. So vergab der britische ‚Guardian’ mehrfach die sonst äußerst selten verteilten fünf Sterne für ihre Gigs. Zu Recht, denn The Maccabees treffen präzise den Sound des Moments und verquicken ihn gekonnt mit spannenden Zitaten aus der Geschichte der britischen Rockmusik. Ob Kate Bush, David Bowie, T.Rex oder die Stone Roses: Jederzeit erkennt man ihre Einflüsse, und doch gelingt es ihnen, aus diesem Referenzsystem einen eigenen, spannenden Stil zu kreieren.

Beim erfolgreichen Sturm auf die Hitlisten unterstützte sie ein prominenter Fan der ersten Stunde: Der BBC-DJ Steve Lamacq spielte die Musik der Maccabees in seiner Radioshow schon Monate, bevor die Band überhaupt ein Album veröffentlicht hatte. Bis heute halten sie sich die Treue, neue Songs werden meist zuerst bei Lamacq vorgestellt.

Konzert in Berlin

Dieser Support half Orlando Weeks (Gesang, Gitarre), den Gitarristen Hugo und Felix White sowie Bassist Rupert Jarvis und Drummer Sam Doyle nachhaltig bei der Eroberung Englands. Noch vor Erscheinen des Debüts wurden sie neben Fields, Forward Russia! und Wolfmother auf die MTV Two Spanking New Music Tour gebucht. Kaum war das Album draußen, fanden sie sich in den britischen Charts wieder. Gleich die ersten beiden Singleauskopplugen, „First Love“ und „About Your Dress“, stiegen in die Top 40, das Debütalbum „Colour It In“ erreichte Platz 24. Mit dem 2009 veröffentlichten Nachfolger „Wall Of Arms“, der es auf die Nr. 13 schaffte, ließen sich diese Erfolge noch steigern.

Zur Vorbereitung ihres dritten Albums ließ sich die Band auf eine spannende Kollaboration ein. Gemeinsam mit dem Londoner Underground-Hip-Hopper Roots Manuva spielten sie neue Versionen ihrer eigenen Songs ein, die ebenso wie das Album „Given To The Wild“ eine neue Richtung aufwiesen: The Maccabees wurden nachdenklicher und dunkler, sie reduzierten die Songs elegant und brachten jede Hookline präzise auf den Punkt. Dennoch konnte man zu ihrem lockeren Indie-Sound nach wie vor trefflich tanzen, wie die 2013 beendete Welttournee bewies. Das neue Album hat die Band kurzerhand in ihrem Proberaum aufgenommen, die fertigen Sessions kommentierte Orlando Weeks als „sehr zuversichtlich und selbstbewusst. Es klingt nach einer Band in einem Raum, so wie früher auch unsere ganzen Einflüsse Platten aufnahmen.“ Mitreißender Indie-Rock kann so einfach sein.

Marek Lieberberg presents

The Maccabees

Fr.       21.08.15         Berlin               Heimathafen

 

Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 20.03.2015, 10:00 Uhr

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)