13.06.2013 08:31 "#willpower" stürmte internationale Charts

Konzert Pop: Will.i.am, der King of Urban Music, gibt am 7.12.0213 exklusive Deutschland-Show in Oberhausen

Will.I.Am wurde mit den Black Eyed Peas erfolgreich

Erfolgreich als Solokünstler, Produzent anderer Musiker oder als Gründungsmitglied und Kopf der weltweit gefeierten HipHop-Band The Black Eyed Peas. Bild 1-3: Will.I.Am Quelle: MLK

Will.I.Am hat diverse Musikprojekte mit anderen KuenstlernWill.I.Am gibt ein exklusives Deutschlandkonzert 2013
Von: GFDK - Marek Lieberberg - 3 Bilder

Der kalifornische Künstler will.i.am ist ein wahres Ausnahmetalent. Der Musiker, Songwriter, DJ, Produzent, Lyricist und Unternehmer bewegt sich spielerisch zwischen Subkultur und Mainstream, verbindet in seiner Musik treibende, fordernde Sounds mit gewaltigem Massenappeal.

Ob als Solokünstler, Produzent anderer Musiker oder als Gründungsmitglied und Kopf der weltweit gefeierten HipHop-Band The Black Eyed Peas: Was der 38-Jährige anfasst, wird ein globaler Erfolg. Dies bewies er Mitte April ein weiteres Mal, als sein viertes Soloalbum „#willpower“ erschien und die internationalen Charts stürmte. Diesem Album vorausgegangen war die Single „Scream & Shout“, auf der er gemeinsam mit Pop-Legende Britney Spears performt. Für beide Künstler erwies sich der Song als erfolgreichste Singleauskopplung ihrer Karriere. Am 7. Dezember kommt will.i.am für eine exklusive Show in der Oberhausener König-Pilsener-Arena nach Deutschland.

Konzert in Deutschland


Bereits in der Highschool schien der Weg von William James Adams Jr. vorbestimmt: Mit zwei Klassenkameraden gründete er seine erste HipHop-Formation und machte mit geschmeidigen Raps, aufregenden Tanzeinlagen und einer ungewohnten Mixtur aus Rap und House Music in Kalifornien von sich Reden. Bereits im Alter von 13 unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag. 1995 gründete er die Black Eyed Peas, die zu Beginn des neuen Jahrtausends mit ihrem vierten Album „Elephunk“ zu internationalen Superstars aufstiegen. Auch dank der Singleauskopplung „Where Is The Love?“, die in 13 Nationen auf der Spitzenposition landete. Seither gehören die Black Eyed Peas zu den erfolgreichsten Acts zwischen Rap, Soul und Pop und können weltweit über 56 Millionen Tonträger sowie 42 Millionen Downloads verbuchen. Der Gewinn von sieben Grammys, acht American Music Awards und zahllosen weiteren Preisen untermauert die einzigartigen Errungenschaften dieser Gruppe.
 
Auch jenseits seiner Arbeit mit den Black Eyed Peas avancierte will.i.am zu einem der bedeutendsten Entrepreneure der amerikanischen Popkultur. Er schrieb und produzierte Songs und Alben für Künstler wie U2, Justin Timberlake, Rihanna, Usher, Nicki Minaj und sogar für sein persönliches Idol, Michael Jackson. Außerdem komponierte er Musik für Computerspiele und Soundtracks zu zahlreichen Filmen. So war auch sein erstes Soloalbum „Lost Change“ von 2001 ein Score zum Spielfilm gleichen Namens. Bis heute veröffentlichte er drei weitere Soloalben, das letzte erschien im April und geriet erneut zum internationalen Hit: Top 10-Platzierungen in den USA, England, Australien und der Schweiz sowie ein 11. Platz in Deutschland. Mit seiner besonderen Mixtur aus traditionellen HipHop-Werten und futuristischen Dance-Produktionen, die er teilweise unter seinem Pseudonym Zuper Blahq herausbringt, trifft er stets den Nerv einer modernen, urbanen und stiloffenen Hörerschaft.
 
Darüber hinaus engagiert sich will.i.am auf vielen anderen Gebieten. Er betreibt eine eigene Modelinie, ist Jurymitglied in der britischen Ausgabe von „The Voice“, entwickelt zahlreiche Technik-Apps für Smartphones und stellte kürzlich sogar das erste eigene Automobil vor, das er von arbeitslosen Bewohnern kalifornischer Gettos bauen lässt. Nicht nur hierin beweist er ein großes philanthropisches Interesse: Seine Non-Profit-Organisation i.am angel unterstützt mittellose Kinder aus armen Verhältnissen und schafft Raum für Bildung, Kreativität und künstlerischen Ausdruck. Zu guter Letzt ging will.i.am im August 2012 in die Geschichtsbücher ein. Sein Song „Reaching For The Stars“ ist das erste Lied, das im Rahmen eines NASA-Projekts live von der Oberfläche des Mars gestreamt wurde. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Unsterblichkeit für diese vielseitige, aufregende Ikone der Originalität.

Konzert in Oberhausen

 

Marek Lieberberg presents will.i.am

 
Sa.      07.12.13         Oberhausen    König-Pilsener-Arena



Bundesweite Ticket Hotline: 01805 – 570 000

(0,14 Euro/Min., Mobilfunkpreise max. 0,42 Euro/Min.)

www.eventim.de