30.11.2012 07:45 Texte voller Ehrlichkeit, Direktheit, Leidenschaft & Poesie

Konzert Pop: The Script geben am 30. Januar 2013 im Zürcher Volshaus ein intimes Konzert

Konzert Pop: The Script geben am 30. Januar 2013 im Zürcher Volshaus ein intimes Konzert

The Script Quelle: DEAG

Von: GFDK - DEAG

‚The Script’ zählen zu den heute erfolgreichsten irischen Bands. Ihre Songs wurden bereits in diversen Videospielen und Fernsehserien wie ‚90210’, ‚The Hills’, ‚Ghost Whisperer’ und ‚EastEnders’ verwendet. Sänger Danny O’Donoghue sitzt zur Zeit sogar in der Jury von ‚The Voice of UK’.

Mit Songs wie „The Man Who Can’t Be Moved“ und „Breakeven“ eroberten die drei Iren 2008 die Welt im Sturm. Ihre Lieder handeln von Liebe, Verlust und den eher schwierigeren Zeiten im Leben, lassen den Zuhörer jedoch immer mit dem Gefühl zurück, dass auch die grösste Tragödie überwunden werden kann und man gestärkt daraus hervorgeht. „Bei all diesen schwierigen Themen, die wir in unseren Songs behandeln, versuchen wir immer, sie auf einem positiven Level anzugehen. Als Ire hast du immer Hoffnung in dir. Egal wie ausweglos eine Situation erscheint, du stehst immer wieder auf und gehst weiter.“, erklärt Danny. So erstaunt es nicht, dass ihre Texte von Ehrlichkeit, Direktheit, Leidenschaft und Poesie gezeichnet sind.

Danny und Marc Sheehan (Gitarre) kennen sich seit ihrer frühen Jugend und spielten bereits zusammen in einer Band Namens ‚Mytown’, die in Irland gewisse Erfolge feierte, den Sprung von der Insel jedoch nie schaffte. Die beiden emigrierten schliesslich für einige Jahre nach Los Angeles, wo sie sich als Produzenten und Songwriter für Musikgrössen wie ‚Dallas Austin’, ‚Teddy Riley’ und ‚The Neptunes’ betätigten. Zurück in Dublin trafen sie auf Glen Power (Schlagzeug) und so wurde 2001 ‚The Script’ ins Leben gerufen. Es sollte jedoch noch einige Jahre dauern, bis die Welt bereit war für die kraftvollen Lieder aus Dublin.

Während der Aufnahmen zu ihrem Debütalbum „The Script“ mussten Marc und Danny den Verlust eines Elternteils miterleben, was sie im Liveklassiker ‚The End Where I Begin’ verarbeiteten. Auch hier zeigt sich wieder das unglaubliche Talent der Band, tiefgründige und ernste Texte mit vielschichtigen Melodien zu einem Song zu verbinden, den jeder gerne mitsingt und sich darin wiederfindet. Das Album landete in unzähligen Ländern auf Platz 1 und wurde bis dato über 2 Millionen mal verkauft. Die zweite Single „The Man Who Can’t Be Moved“ wurde 2009 sogar vom renommierten Unterwäschelabel ‘Victoria’s Secret’ als Hintergrundmusik für ihre Modeschau gewählt.

Zu den frühesten Fans der Band zählen keine geringeren als ‚U2’ und Paul McCartney, mit denen sie auf Tour waren. Bis heute können es die Jungs kaum fassen, dass sie Sir Paul persönlich gefragt hat, ob sie ihn als Support Band bei seiner Amerika Tour begleiten wollen. Und 2010 überflügelten ‚The Script’ sogar ihre Mentoren ‚U2’ als sie ihnen den Meteor Award für die beste Live Performance vor der Nase wegschnappten. An diesem Abend durften Marc, Danny und Glen zudem noch die Preise für ‚Best Irish Band’ und ‚Best Album’ mit nach Hause nehmen.

Im selben Jahr erschien ihr zweites Album „Science & Faith“, welches wiederum die Charts toppte. Im September diesen Jahres kam in England nun ihr drittes Album „#3“ heraus und erreichte gleich Platz 2 der UK Charts. Die erste Singleauskopplung „Hall of Fame“, ein Duett mit Will.i.am von den ‚Black Eyed Peas’, stieg sogar auf Platz 1 ein.


Ihr Konzert am Oxegen Festival 2011 vor 78'000 Fans war ihr bis dato grösstes Konzert überhaupt. In der Schweiz fällt das Konzert wieder etwas kleiner, dafür umso intimer aus. Am 30. Januar 2013 spielen ‚The Script’ im Zürcher Volkshaus und beweisen damit, dass sie immer noch das sind, was sie selber von sich denken – einfach ein paar Jungs aus Dublin, die gerne Musik machen. Und das machen sie ausgezeichnet.

 

30.01.2013 Zürich, Volkshaus, 20:00 Uhr

 

 



Elena Mantau
DEAG
Deutsche Entertainment AG
E-Mail: e.mantau@deag.de