13.08.2013 08:50 16. August 2013, Seebühnenzauber in Mannheim

Konzert: HELLO, I'M JOHNNY CASH mit Gunter Gabriel & Helen Schneider auf der Seebühne im Mannheimer Luisenpark

Gunter Gabriel und Helen Schneider praesentieren auf der Buehne Hello Im Johnny Cash

Gunter Gabriel bringt den unvergessenen „Man in Black“ auf die Bühne zurück. Helen Schneider begleitet ihn als June Carter. Quelle: Veranstalter

Gunter Gabriel ist direkt

Bild 2: Gunter Gabriel © Sven Sindt

Helen Schneider verkoerpert June Carter

Bild 3: Helen Schneider © Mayk Azzato

Von: GFDK - Renate Fernando - 3 Bilder

„Seine Stimme scheint aus dem Mittelpunkt der Erde zu kommen“, schwärmte Bob Dylan. Der Südstaaten Farmersohn Johnny Cash fand seine Liebe zur Gitarre und zur Musik während seines Aufenthalts als US-Soldat in Deutschland, wo er in Landsberg am Lech seinen ersten Song schrieb.

Konzert in Deutschland

Der Rest ist Geschichte und Johnny Cash Legende. Wenn er zur Gitarre griff und die Bühne betrat, gab er sich zu erkennen: „Hello, I’m Johnny Cash“. Als er starb, trauerte die Musikwelt. Nun bringt Gunter Gabriel, der Freund aus dem fernen Deutschland, wo alles begann, den unvergessenen „Man in Black“ auf die Bühne zurück.


Elvis bringt ihn zur Musik, Johnny Cash zeigt ihm den Weg 



Der junge Günther Caspelherr hat nur einen Traum: Er will ins Musikgeschäft! Bei Hansa Records erhält er als Songschreiber eine Chance und wird zu Gunter Gabriel. „Ich werd` gesucht in Bremerhaven“, die deutsche Version von Johnny Cashs „Wanted Man“ ist sein erster großer Erfolg. Nicht nur internationale Country-Größen wie Boxcar Willie, Tammy Wynette, Don Gibson und Conway Twitty entdecken ihn. Auch Johnny Cash wird aufmerksam: „Zeigt mir den Kerl, der eines meiner Lieder in Deutsch gesungen hat!“ Das Zusammentreffen fand statt und Gunter Gabriel für Johnny Cash wurde ein Freund aus dem Land, wo alles begann. Im berühmten Cash-Studio „The Cabin“ in Hendersonville, 30 Meilen vor den Toren Nashvilles, entsteht „Gabriel singt Cash“ mit Unterstützung vom Cash-Sohn John, der die Aufnahmen arrangiert und Cash-Tochter Laura, die Violine spielt. Gabriel singt Cash! Glaubwürdig!



Helen Schneider ist June Carter 



Gunter Gabriel kommt nicht allein. Wie sein Idol hat er eine kongeniale Duett-Partnerin an seiner Seite: Keine Geringere als Helen Schneider ist June Carter. Helen Schneider spielte Mitte der 1970er Jahre ihre ersten Alben ein. 1978 ging sie erstmals auf Europatournee. 1980 brachte sie das Rock’n’Roll Album „Crazy Lady“ heraus. Es folgte eine Tournee mit Udo Lindenberg und dem Panik Orchester. Helen Schneider wurde Anfang der 80er vom Musikmarkt Magazin zur besten Sängerin gekürt und nahm 1982 als erste internationale Künstlerin die Auszeichnung Sängerin des Jahres von der Phono Akademie entgegen. Die in Brooklyn geborene Schneider gilt als eine der vielseitigsten Sängerinnen weltweit. Seit 2010 stehen Gunter Gabriel und Helen Schneider als Johnny Cash und June Carter gemeinsam auf der Bühne.

Konzert in Mannheim

Hello, I´m Johnny Cash

GUNTER GABRIEL & HELEN SCHNEIDER

Fr. 16. August  20 Uhr

Seebühne Luisenpark Mannheim

 

 

EINTRITTSPREISE

Kategorie 1 (überdacht) 49,00 €

Kategorie 1 (nicht überdacht) 39,00 

Kategorie 2 (nicht überdacht) 34,00 €

Top-Ticket-Arrangement 96,00 €

beinhaltet eine Einrittskarte der 1. Kategorie (überdachte Plätze) inkl. Speisen und   Getränke vor der Veranstaltung im Café Pflanzenschauhaus un in der Veranstaltungspause an der Seebühne sowie  Meet & Greet. Nähere Info auf www.seebühnenzauber.de.