09.11.2012 08:08 Nach 8-jähriger Plattenpause zurück

Konzert: Gehaltvoller, deutschsprachiger Hip-Hop - Moses Pelham & Band "Geteiltes Leid 3 -Tour 2013"

Konzert: Gehaltvoller, deutschsprachiger Hip-Hop - Moses Pelham & Band "Geteiltes Leid 3 -Tour 2013"

Bild 1: Moses Pelham Quelle: DEAG

Bild 2: Album "Moses Pelham - Geteiltes Leid 3" © Sony Music

Von: GFDK - DEAG - 2 Bilder

Nach achtjähriger Plattenpause meldet sich einer der Rap-Vorreiter Deutschlands mit neuem Solo-Album und gleichnamiger Tour (8. Februar bis 3. März 2013) zurück. "Geteiltes Leid 3" (Sony Music, VÖ: 9.11.2012) lautet in beiden Fällen der Titel, mit dem Moses Pelham jenseits seiner Funktion als Juror bei der Castingshow "X Factor" (RTL & VOX) jetzt zum ersten Mal überhaupt unter eigenem Namen live auftritt.

Eine neunköpfige Band (inklusive eines Cellisten) begleitet den Mann aus Frankfurt, der als Teil des Duos Rödelheim Hartreim Projekt sowie als Produzent von Sabrina Setlur (Nummer 1-Hit: "Du liebst mich nicht"), Xavier Naidoo (Album: "Nicht von dieser Welt") große Erfolge gefeiert hat. Während seiner Konzerte wird Moses Pelham Stücke aus der gesamten "Geteiltes Leid"-Trilogie präsentieren - in griffigen, kantigen, durchaus auch mal rockigen Versionen.

Karten zu diesem Abend mit gehaltvollem, deutschsprachigem Hip-Hop zwischen hartem Klartext und sanfter Lyrik kosten im Vorverkauf 28 Euro (zzgl. Gebühren). "Geteiltes Leid 3" ist musikalisch und inhaltlich kein typisches Rap-Album. Nicht nur aufgrund der konsequenten Einbindung der Moses Pelham-Band, dank der die Studio-CD Live-Atmosphäre vermittelt, sprengt die Platte Genre-Grenzen. Moses Pelham durchbricht in den zwölf Songs auch inhaltlich, mithilfe von Reife und Vernunft, den Teufelskreis. Er begegnet dem Rap-Zeitgeist mit Liebe und Hinwendung, denn - wie es Dr. Martin Luther King formulierte - "Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben; nur Licht kann das. Hass kann Hass nicht vertreiben; nur Liebe kann das."

"Geteiltes Leid 3" zeigt eine reife Persönlichkeit, die sich eines elaborierten Wortschatzes bedient. "Geteiltes Leid I" erschien 1998, sein Nachfolger "Geteiltes Leid 2" wurde 2004 veröffentlicht. Im November 2012 ist die Trilogie nach 14 Jahren vervollständigt. Ein Hinweis darauf, mit welchem Aufwand und wie viel Liebe zum Detail der Inhaber des 3p-Labels an seinen Werken arbeitet. Wer die drei Alben hintereinander hört, kann miterleben, wie Moses Pelham erwachsen und vernünftig wird, ohne seine Hoffnung zu verlieren oder zynisch zu wirken. Jetzt erstmalig live.

Karten zu diesem Abend mit gehaltvollem, deutschsprachigem Hip-Hop zwischen hartem Klartext und sanfter Lyrik kosten im Vorverkauf 26 bis 28 Euro (zzgl. Gebühren). Jetzt bei www.ticketmaster.de oder der Hotline: 01805 - 969 000 555* bestellen!

 

Tourdaten:

 

Fr, 08.02.2013 Münster, Jovel 20:00 Uhr

Sa, 09.02.2013 Osnabrück, Rosenhof 20:00 Uhr

So, 10.02.2013 Bremen, Aladin 20:00 Uhr

Mo, 11.02.2013 Kiel, Max 20:00 Uhr

Di, 12.02.2013 Berlin, Huxley's 20:00 Uhr

Mi, 13.02.2013 Hannover, Capitol 20:00 Uhr

Fr, 15.02.2013 Gifhorn, Stadthalle 20:00 Uhr

Sa, 16.02.2013 Magdeburg, AMO 20:00 Uhr

So, 17.02.2013 Dresden, Alter Schlachthof 20:00 Uhr           

Mo, 18.02.2013 Nürnberg, Hirsch 20:00 Uhr

Di, 19.02.2013 Augsburg, Spectrum 20:00 Uhr

Mi, 20.02.2013 München, Backstage 20:00 Uhr

Do, 21.02.2013 Stuttgart, Longhorn 20:00 Uhr

Fr, 22.02.2013 Eppelborn/Saar, Big Eppel 20:00 Uhr

So, 24.02.2013 Mainz, Phönixhalle 20:00 Uhr

Mo, 25.02.2013 Mannheim, Alte Seilerei 20:00 Uhr             

Di, 26.02.2013 Frankfurt am Main, Gibson 20:00 Uhr           

Mi, 27.02.2013 Köln, Essigfabrik 20:00 Uhr             

Fr, 01.03.2013 Aschaffenburg, Colos-Saal 20:00 Uhr           

Sa, 02.03.2013 Dortmund, Westfalenhalle 2 20:00 Uhr             

So, 03.03.2013 Oberhausen, Turbinenhalle 20:00 Uhr       

 

Elena Mantau
DEAG
Deutsche Entertainment AG
Tel: +49(0)30 / 81075-521
Fax: +49(0)30 / 81075-549
E-Mail: e.mantau@deag.de

 

Weiterführende Links:
http://www.mosespelham.de/