28.04.2010 10:23 Konzerte Ende April/Anfang Mai in Hamburg, Berlin und Köln

Evelyn Evelyn - Neues Projekt von Dresden Dolls-Sängerin Amanda Palmer

©MLK 1Bild

Von: Karim Muna

Amanda Palmer ist bekannt dafür, sich abseits des Mainstreams zu bewegen und ihre ganz eigene Kunst zu entwickeln. Die Sängerin der Dresden Dolls entwickelte bereits mit ihrer Hauptband sehr erfolgreich immer neue Ästhetiken, die bildende Kunst, Performance Art und Rockmusik auf spannende Weise miteinander verbindet.

Gemeinsam mit dem Musiker, Akkordeon-Virtuosen und Straßenkünstler Jason Webley hat Palmer nun ein neues Projekt ersonnen: Evelyn Evelyn verbindet Cabaret und Pop, Kunst und Komödie, Zirkus-Feeling und Abstraktion.

Am 30. März erscheint das gleichnamige Debütalbum von Evelyn Evelyn. Im Anschluss geht das Duo auf Tournee, die sie zwischen dem 29.04. und dem 03.05. für drei Konzerte in Hamburg, Köln und Berlin nach Deutschland führen wird.

Die Entstehungsgeschichte hinter Evelyn Evelyn könnte kurioser kaum sein. Angeblich wurden Amanda Palmer und Jason Webley, aufgrund ihrer großen Liebe zu ungewöhnlichen Kunst- und Ausdrucksformen seit langem eng befreundet, über das Online-Netzwerk MySpace von einem siamesischen Zwillingspaar kontaktiert, die beide den Namen Evelyn tragen.

Jenes Paar erwies sich als so interessant und gebildet, dass Palmer und Webley sie ins Studio einluden. Das Musikprojekt Evelyn Evelyn war geboren.

Natürlich muss man vermuten, dass es sich bei dieser Geschichte um eine skurrile Legende handelt. Gleichzeitig gibt es den beiden Hauptakteuren die Möglichkeit, mit diesen vermutlich erfundenen Figuren interessante Aspekte zu erforschen und sich in unvorhersehbare klangliche und künstlerische Gebiete vorzuwagen.

Dies wäre nicht ungewöhnlich für Palmer und Webley, die im Rahmen ihrer vielseitigen Beschäftigungen immer wieder in neue Rollen schlüpfen und ihre Arbeit als Performance-Gesamtkunstwerk verstehen.

Da ist einerseits Jason Webley, Gitarrist, Sänger, Pianist und ausgezeichneter Akkordeonspieler. Er begann als Straßenkünstler und übertrug seine eigenwillige Form von Folk- und Chanson-Musik mit wachsendem Erfolg auf die großen Theater- und Clubbühnen.

Der engagierte Kollaborateur mit anderen eigenwilligen Musikern und Künstlern denkt sich immer wieder neue Formen der Darstellung aus. So schuf er zuletzt die Monsters of Accordion, eine reine Akkordeon-Band, mit der er umgehend auf große USA-Tour ging.

Ihm zur Seite steht Amanda Palmer, Sängerin der ‚Punk-Cabaret’-Gruppe The Dresden Dolls, die eine wohl einzigartige Verbindung aus hohem Kunstfaktor und internationalem Breitenerfolg darstellt.

Und auch Palmers letzte Wiedergeburt als charmant-unberechenbare Solokünstlerin am Piano stieß auf weltweites Interesse. Ihr Album „Who Killed Amanda Palmer?“ fand sich Ende 2009 in den meisten Jahres-Bestenlisten der einschlägigen Musikmagazine wieder.

Gemeinsam erdachten sie nun das Projekt Evelyn Evelyn. Die Musik ist eine Mischung aus Zirkus-Orchester, Cabaret-Musik, Polka-Weisen und Chansons, die gesamte Optik und Erscheinung erinnert an die großen Tage von Wanderzirkussen und Kuriositäten-Kabaretts.

Damit ist eines garantiert: Die Konzerte dieser einzigartigen Formation dürften überraschend, spannend und höchst besonders ausfallen. Große Unterhaltung ist garantiert!

Termine

29.04.2010 Do. Hamburg / Kampnagel K6
01.05.2010 Sa. Berlin / Babylon
03.05.2010 Mo. Köln / Gloria

Eventim Ticketshop www.eventim.de!

Karim Muna

Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co.KG
http://www.mlk.com/

links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Amanda_Palmer

http://www.myspace.com/afp

http://www.lastfm.de/music/Amanda+Palmer

http://der-schwarze-salon.blogspot.com/2009/02/amanda-palmer.html

http://www.songtexte.com/artist/amanda-palmer-5bd60398.html

http://www.youtube.com/watch?v=8C17yfGyJjM

http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/p/palmer_amanda/who_killed_amanda_palmer/index.htm