24.06.2014 08:30 Groove und pure Lebenslust

Euphorisch laszives Konzerterlebnis mit den 5/8erl in Ehr'n am 16. Oktober im Posthof Linz

5 8erl geben Konzert im Posthof Linz

Die einzige wirklich coole Mundart-Band des Landes (Linzer Hip-Hopper jetzt mal ausgenommen) beweist ihre Sonderstellung. Quelle: Rania Moslam

Von: GFDK - Karl Zabern

Mit diesen Vollblütern wollen Sie reiten. 5/8erl in Ehr'n führen Sie live spazieren, als hätten sie ihre Berufung mit der Stutenmilch aufgesaugt. Die Fünf haben einen Kopf für ihr gemeinsames Ganzes, kein Ton zu viel und keiner zu wenig. Wenn Sie es dann nicht erwarten, blitzen Solos auf und in den Boden, bei denen man selbst zuerst den debilen Ausdruck des Kinnladen-Hängers annimmt und schließlich zu hysterischem Geschrei überwechselt.

5/8erl in Ehr'n präsentieren kein Schaukastenkonzert, das zum Fressen und Sterben serviert wird. Seufzen und stöhnen Sie kollektiv. Erleben Sie gemeinschaftliches Hassen, dass Sie zu besseren Menschen macht, und bitte - ja bitte - lachen Sie die beiden Sänger aus. Ihre Doppelconferencen zwischen den Nummern - Vorspiele, die Sie als unvergesslich und unverzichtbar in Erinnerung behalten werden - erinnern an die legendären Duos auf der Hollywood-Leinwand.

Konzert in Österreich

Es ist noch nicht ganz klar, warum ihr Publikum so unterschiedlich ist, dass es sich ausschließen müsste. Es sitzt am Schaukelpferd und am Schaukelstuhl, es hört Hitparade und hohe Kunst, es kommt wild wild west aus dem Untergrund und ist sehr lieb. Vielleicht liegt es daran, dass die Band selbst ein Sammelsurium an Gegensätzen in sich verkeilt, sodass man sich nur im Kern von etwas treffen kann.

5/8erl in Ehr'n berühren in der Stille, lassen Stecknadeln fallen. Es schießt ihnen der Groove und die Lebenslust aus dem Arsch. Sie machen ein großes Theater um die Menschlichkeit und dabei sind sie so lässig, dass man ihnen ihr filigranes Herz umdrehen möchte.

Konzert in Linz

Die einzige wirklich coole Mundart-Band des Landes (Linzer Hip-Hopper jetzt mal ausgenommen) beweist ihre Sonderstellung. Hier wird der Dialekt nicht zum sich selbst auf die Schulter klopfenden Schmäh, sondern zum natürlichen Transportmittel für großartigen Blues, gefühlvollen bis scharfen Soul und sogar Techno, wenn's sein muss. Genial." (Kurier)

"'Die Achterl' stellen sich erfolgreich der Aufgabe, mit dem harmonischen Verständnis des studierten Jazzers eingängige akustische Musik unter Berücksichtigung von Wienerlied und Donaudelta-Groove zu spielen" (Falter)

Besetzung: Max Gaier, Bobby Slivovsky : Gesang; Miki Liebermann: Gitarre; Clemens Wenger: Akkordeon, King Korg; Hanibal Scheutz: Kontrabass

Aktuelle CD: "Gut genug für die City" (2012), Viennese Soulfood Records

 

Posthof Linz

Do. 16.10.2014

20:00 Uhr

Wiener Soul

5/8erl in Ehr'n