12.04.2012 07:29 Zum 31. „Anlassen“ am Sonntag, 15. April

Die „Boom Gang“ aus Darmstadt will zehntausende Motorradfahrer rocken - Die „hr1-Band“ 2012 steht beim „Anlassen“ in Gelnhausen auf der Bühne

Spielt auf der hr1-Bühne: "Boom Gang" aus Darmstadt - Foto: hr/Boom Gang

Von: Hartmut Hoefer

So viele Motorradfahrer auf einmal kommen in Deutschland sonst fast nirgends zusammen: Zum 31. „Anlassen“ am Sonntag, 15. April, erwarten die Veranstalter in Gelnhausen und Niedergründau bis zu 35.000 Teilnehmer. Da werden selbst die fünf gestandenen Musiker der „Boom Gang“ aus Südhessen etwas aufgeregt.

„Wir sind schon mächtig gespannt auf den Auftritt in Gelnhausen als offizielle hr1-Band“, sagt Sänger „MiBo“, der selbst begeistert Motorrad fährt. „Zum einen darauf, wie es ist, vor so vielen Bikern zu spielen. Wir wollen richtig Party machen. Zum anderen ist das Anlassen eine gute Sache, um auch musikalisch an alle Verkehrsteilnehmer zu appellieren: Nehmt Rücksicht aufeinander!“

Rücksicht und mehr Miteinander aller Verkehrsteilnehmer, das sind auch die Stichworte für Hessens neuen Pfarrer für Motoradfahrerseelsorge, Thorsten Heinrich. Er wird erstmals beim „Anlassen“ die Predigt in der Bergkirche Niedergründau halten.

Der Gottesdienst läutet traditionell von 12 Uhr an den Start in die Motorradsaison ein. Im Anschluss geht es im kilometerlangen Zweirad-Korso nach Gelnhausen zum Festplatz an der General-Colin-Powell-Straße. Dort gibt es alles für ein gelungenes Familienfest mit Kinder-Quad-Parcours, Sicherheitstrainings und Händlerständen.

Von 14 Uhr an steht auf die „Boom Gang“ auf der hr1-Bühne, um mit ihren sehr eigenen Versionen großer Pop- und Rockhits Partylaune zu verbreiten. Im Programm dabei haben die Darmstädter auch ihre discotaugliche Variante von „Don’t worry, be happy“, mit der sie aus dem Stand wochenlang Platz 1 der hr1-Hörercharts belegt hatte.

Die Besucher, Zuschauer und Zuhörer können sich daneben auf das neue hr1-Zelt freuen, das mit einem ganz besonderen Innenleben lockt. Im 16 Meter Durchmesser großen Zelt gibt es eine große Fotowand mit Motiven aus der aktuellen Kampagne des Hörfunksenders, vor der sich jeder fotografieren lassen kann, zum Beispiel mit hr1-Moderatorin Doris Renck.

Die Bilder gibt es natürlich gratis und gleich zum Mitnehmen. Vielleicht lässt sich ja auch Pfarrer Heinrich ablichten. „Wir sind froh, auch dieses Mal so einen starken Medienpartner wie hr1 an unserer Seite dabei zu haben“, sagt er.

Für einen reibungslosen Ablauf der riesigen Veranstaltung sorgen diesmal wieder die Polizei und der Veranstalter „Verband Christlicher Motorradfahrer“ (VCM), der in Zusammenarbeit mit dem ADAC Hessen-Thüringen e.V., der Dekra, der Stadt Gelnhausen und dem Radiosender hr1 auch beim 31. „Anlassen“ für vernünftiges und sicheres Fahren wirbt.

Hartmut Hoefer

hhoefer@remove-this.hr-online.de